Pressemitteilungen

Übergabe von 11 neuen IVECO Daily Nutzfahrzeugen

Die Aarvia Bau AG investiert in die Zukunft und legt mit dem Kauf von neuen Iveco-Modellen einmal mehr grossen Wert auf den Einsatz von modernen, umweltschonenden und sicheren Fahrzeugen für ihre Mitarbeiter.

Neun IVECO Doppelkabiner mit Dreiseitenkipper und zwei mit Brücke, Plane und einem speziellen Innenausbau für Belagsarbeiten, standen im Mai in den typischen Aarvia-Farben für die Übergabe an 11 Baugruppen bereit. Um auch bei den Nutzfahrzeugen auf dem neusten Stand der Technik zu bleiben, hat sich Aarvia wiederum für das bereits bewährte Iveco Daily Modell entschieden. «Wir streben auch bei Lieferanten langfristige Geschäftsbeziehungen an», erläutert Andreas Angehrn, Geschäftsführer der Aarvia Bau AG. Die bei der IVECO (Schweiz) AG in Hendschiken bestellten Fahrzeuge, zeichnen sich durch eine hohe Nutzlast sowie robuste Verarbeitung aus und sind speziell für den Dauer-Anhängerbetrieb ausgerichtet.​

Führende Motorentechnologie aus der Schweiz

Der im Iveco Daily eingebaute, sparsame, neuste Dieselmotor mit 8-Gang-Automatik, wurde in der bekannten FPT Motorenforschung AG in Arbon entwickelt und erfüllt die höchsten Standards betreffend Umweltschutz (Euro 6-Norm) und Wirtschaftlichkeit. Alle von Aarvia gewünschten Spezialaufbauten wie Dreiseitenkipper und Brücke mit Plane wurden von der Fahrzeug Bächli AG in Döttingen ausgeführt.​

Die Aarvia Gruppe investiert kontinuierlich in ihren modernen Maschinenpark und in die Ausbildung ihrer Mitarbeiter, sodass für jeden Auftrag eine Top-Infrastruktur und hervorragende Fachleute zur Verfügung stehen. In diesem Frühling konnten bereits neun neue Dumper, fünf Bagger (1.5 bis 6 t), Vibroplatten, Graben- und Belagswalzen sowie ein neuer Raupenfertiger für Belagsarbeiten in Betrieb genommen werden. 

​​​​