Pressemitteilungen

Team Fiat-Yamaha fährt mit Iveco
Als offizieller Sponsor hat Iveco dem Team Fiat-Yamaha neue Fahrzeuge zur Verfügung gestellt, die speziell mit den Farben des neunfachen Weltmeisters Valentino Rossi und seines Partners Jorge Lorenzo gestaltet wurden.
Im Rahmen einer Feierlichkeit auf der Rennstrecke von Monza in der Nähe des Hauptfirmensitzes von Yamaha Motor Racing in Gerno di Lesmo übergaben Franco Miniero, Direktor für Vertrieb und Marketing, und Marco Monticelli, Direktor für Aussenbeziehungen und Kommunikation, die Schlüssel der Iveco-Fahrzeuge gemeinsam an Lin Jarvis, den Geschäftsführer von Yamaha Motor Racing. Geschäftsführer Marco Riva und Davide Brivio, Manager des Teams Valentino Rossi, waren ebenfalls anwesend. Die 4 Zugmaschinen vom Typ Stralis (2 AS440S45T/P und 1 AS440S50T/P) kommen zu den Fahrzeugen hinzu, die bereits in früheren Jahren im Einsatz gewesen sind. Ausserdem steht dem Team ein nur halb mit Fenstern versehener Lieferwagen ECODaily 35S14SV weltweit für den Transport der Motorräder und der Ausrüstung zum Aufbau der Strukturen innerhalb der Fahrerlager zur Verfügung.
Mit dieser Initiative wird die Partnerschaft weiter intensiviert, die Iveco bereits vor dem Start der Rennsaison mit dem Team Fiat Yamaha vertieft hatte. Es war aber auch eine gute Gelegenheit, den ersten Rennsieg im Rahmen der MotoGP World Championship zu feiern, die am letzten Wochenende in Katar stattfand. Dort hatte das Team einen begeisternden Doppelsieg errungen, bei dem Valentino Rossi die Ziellinie als erster vor seinem Stallgefährten Jorge Lorenzo überquerte.
Die Partnerschaft mit dem Team Fiat Yamaha gehört zur Gesamtstrategie von Iveco, sich mehr in der Welt des Sports zu engagieren. Über die starke internationale Identität sollen die Lebenskraft und Energie des Unternehmens zum Tragen kommen, das mit seinem Namen bereits den Schulterschluss zu herausragenden Sportpartnern vollzogen hat. Dazu zählen nicht zuletzt auch die neue und wichtige Beziehung zur Rugby-Welt über die All Blacks, das weltweit bekannteste Team, und die Rolle als offizieller Zulieferer der Scuderia Ferrari

Kloten, April 2010

Iveco

Iveco entwickelt, produziert und vermarktet eine umfassende Palette von leichten, mittelschweren und schweren Nutzfahrzeugen, Baufahrzeugen, Stadt-und Überland-Linienbussen sowie Reisebussen ebenso wie Sonderfahrzeuge für den Brandschutz, die Verteidigung, Geländeeinsätze und den Zivilschutz.

Iveco beschäftigt mehr als 26.000 Mitarbeiter und betreibt 27 Produktionsstätten in 16 Ländern, in denen die in fünf Forschungszentren entwickelten Technologien umgesetzt werden. Ausser in Europa ist Iveco in China, Russland, Australien, Argentinien, Brasilien und Südafrika aktiv.
Mehr als 4.600 Servicestützpunkte in über 100 Ländern garantieren technische Unterstützung, wo immer in der Welt ein Iveco-Fahrzeug im Einsatz ist.