Pressemitteilungen

Zwölf neue IVECO DAILY im LAROSÉ Fuhrpark

Wer mit der Sauberkeit von Berufskleidung und Flachwäsche sein Geld verdient, achtet auch auf die Sauberkeit seines Fuhrparks. Bei der Kölner Firma LAROSÉ GmbH & Co. KG geht es aber schon lange nicht mehr nur darum, dass die Transporter für die Auslieferung der Wäsche alle „wie aus dem Ei gepellt“ aussehen, sondern auch hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit höchste Ansprüche erfüllen. Am Firmenstandort Köln wurden deshalb zwölf neue IVECO DAILY in die Flotte integriert. Konkret testet das Unternehmen den 3,5-Tonner 35S13 (93 kW bzw. 126 PS) als Kastenwagen und die Fünftonner 50C17 EEV (125 kW bzw. 170 PS) sowie den erdgasangetriebenen 50C14 Natural Power (100 kW bzw. 136 PS) mit Kofferaufbauten.

„Überzeugt haben uns nicht nur die Konditionen für das 48-monatige Full-Service-Leasing, sondern auch die Betreuung durch IVECO selbst“, sagt Dr. Thomas Neyers, Bereichsleiter Prozessmanagement/Logistik bei der LAROSÉ GmbH & Co. KG. Dass auch der Umweltaspekt eine Rolle gespielt hat, zeigt sich in der Entscheidung für die erdgasbetriebenen DAILY. „Wir beliefern und versorgen z. B. Hotels, Kliniken und Kurbetriebe. Das bedeutet, dass wir ständig in die Innenstädte müssen oder uns mit den Transportern u.a. in Kurparks oder anderen Erholungsbereichen aufhalten. Einerseits sind die Kunden sensibel, andererseits ist es für uns eine klare Verpflichtung, Schadstoffausstöße auf das absolute Minimum zu begrenzen“.

Bei der Auslieferung von Flachwäsche und Berufskleidung ist es wichtig, dass die Fahrer die Rollcontainer schnell und einfach entladen können. Hier hat die LAROSÉ GmbH & Co KG ganz besonders darauf geachtet, dass auch die Handling-Qualitäten der IVECO DAILY stimmen. Die Fünftonner verfügen über einen speziellen Kofferaufbau plus Ladebühne von MBB. 3D-Spoiler über den Kabinen dieser IVECO DAILY reduzieren den Luftwiderstand und den Verbrauch. Auffällig und ebenso praktisch sind auch die klappbaren Ladebordwände von BÄR am Heck der 3,5-Tonner von Typ 35S13. Sie können sogar mittels Fernbedienung gesteuert werden können. Vorteil der zweiteiligen Klappen ist, dass dadurch nicht der gesamte Heckbereich blockiert wird und sich z.B. die rechte Flügeltür jederzeit bequem öffnen lässt, ohne die Ladebordwand bewegen zu müssen.