Pressemitteilungen

Saic-Iveco Hongyan (SIH) präsentiert ihr erstes schweres Nutzfahrzeug in China
Mitte März hat die Saic-Iveco Hongyan Commercial Vehicle (SIH) in Peking ihr erstes schweres Nutzfahrzeug vorgestellt: Der „Genlyon“ ist das erste Produkt des Jointventures von Iveco und Saic. Er verbindet Ivecos europäische Technologie und Know-how mit der Entwicklung in China und markiert den strategischen Einstieg in den Markt für schwere Premium-Sattelzugmaschinen.

Der Premium-Anspruch des Genlyon fällt mit dem Fahrerhaus des Stralis Active Space sofort ins Auge. Dieses wurde außen und innen mit speziellen Ausstattungen für China, zum Beispiel der standardmäßigen Klimaanlage und dem luftgefederten Fahrersitz, versehen. Ein CAN-Bus steuert Fahrzeugsicherheit und Betriebsfunktionen und sorgt zudem für fortschrittliche Hilfsfunktionen für den Fahrer.

Herz des Genlyon ist der Cursor-Motor. Er ist über eine Einscheiben-Trockenkupplung mit dem voll synchronisierten 12-Gang-Schaltgetriebe verbunden. Die Vorstellung des Genlyon war gleichzeitig die Weltpremiere des neuen Motors Cursor 9. Dieser 9-Liter-Motor aus der Cursor-Familie von FPT verfügt über das Common-Rail-Einspritzsystem der neuesten Genration und wird in China produziert. Leistungen von 199 kW (270 PS) und 294 kW (400 PS) stehen bei diesem Motor zur Verfügung. Er ist zunächst nach Euro 3 homologiert, die spätere Anpassung an Euro 4 und Euro 5 – abhängig von Chinas Transport-Politik – wurde bei der Entwicklung aber bereits berücksichtigt.

Die Kombination des aerodynamischen Fahrerhauses mit dem sehr Kraftstoff-effizienten Triebstrang verleiht dem Genlyon den Premium-Status – mit einem Kraftstoffverbrauch, mit dessen Wirtschaftlichkeit sich die besten Wettbewerber weltweit messen müssen.

Die Baureihe Genlyon umfasst mehr als 800 Modelle und Varianten und wird ständig weiter ausgebaut. So werden Kundenbedürfnisse für jede Einsatzart befriedigt.

Die Sattelzugmaschine Genlyon ist mit 49 t Gesamtzuggewicht bei Achslasten von 7 t vorn und 26 t hinten zugelassen. Die technisch möglichen Achslasten erlauben bei entsprechenden Umständen auch höhere Gewichte.

Der Genlyon wird im chinesischen Chongqing produziert. Hier entstanden das SIH-Hauptquartier und ein neues, hochmodernes Produktionswerk auf der grünen Wiese. An der Präsentation nahmen teil: Riccardo Sessa (Botschafter Italiens in China), Xiao Guopu (Vice President Saic), Paolo Monferino (CEO Iveco) und Yang Shuyi (General Manager SIH).

08/2009


Bildunterschrift:
Mitte März stellte die Saic-Iveco Hongyan Commercial Co. Ltd. (SIH) in Peking die erste schwere Sattelzugmaschine der Baureihe Genlyon in Peking vor.

Iveco

Iveco entwickelt, produziert und vermarktet eine umfassende Palette von leichten, mittelschweren und schweren Nutzfahrzeugen, Baufahrzeugen, Stadt- und Überland-Linienbussen sowie Reisebussen ebenso wie Sonderfahrzeuge für Brandschutz, Offroadeinsätze, Verteidigung und Zivilschutz.

Iveco beschäftigt mehr als 26.000 Mitarbeiter und betreibt 27 Produktionsstätten in 16 Ländern, in denen die in fünf Forschungszentren entwickelten Technologien umgesetzt werden. Außer in Europa ist Iveco in China, Russland, Australien und Lateinamerika aktiv. Mehr als 6.000 Servicestützpunkte in über 100 Ländern garantieren technische Unterstützung, wo immer in der Welt ein Iveco-Fahrzeug im Einsatz ist.


SAIC Motor Corporation Limited (SAIC Motor)

SAIC Motor Corporation Limited (SAIC Motor) in Shanghai ist der größte Fahrzeughersteller, der an der chinesischen A-Börse notiert ist. 2007 verkaufte SAIC Motor mehr als 1,69 Millionen Fahrzeuge – mehr als jede andere große Automobilgruppe in China – und beschäftigte über 34.000 Personen. Mit Erlösen von über 14,8 Mrd. US-Dollar steht die SAIC-Gruppe in der Liste der Fortune-Global-500-Unternehmen.


SIH

Saic-Iveco Hongyan Commercial Vehicle Co. Ltd. wurde 2007 mit einem Kapital von 1,3 Mrd. US-Dollar in der New North Zone von Chongqing eingetragen. Es handelt sich um ein chinesisch-italienisches Jointventure, realisiert von der Saiy-Iveco Commercial Vehicle Investment Company Ltd., einem 50:50-Jointventure von Iveco und Saic). SIH wurde mit der Akquisition von 67 % der Chongqing Hongyan Motor Co. Ltd. (einem Unternehmen der Chongquing Heavy Vehicle Group) für die Produktion schwerer Nutzfahrzeuge gegründet.