Pressemitteilungen

ROEL NIZET IST VORSTANDSMITGLIED DER IVECO MAGIRUS AG
Am 28. November 2006 hat der Aufsichtsrat Roel Nizet (44) zum Mitglied des Vorstandes der Iveco Magirus AG berufen. In dieser Position ist er verantwortlich für den Bereich Brandschutz. Nizet ist bereits seit dem 1. Januar 2006 bei der konsolidierten AG-Tochter Iveco Magirus Brandschutztechnik GmbH beschäftigt, zu deren Geschäftsführer er am 1. April desselben Jahres ernannt wurde.

Der gebürtige Niederländer Roel Nizet begann 1988 nach seinem Studium von „Higher Management and Business Administration“ seine berufliche Laufbahn bei der Van Gansewinkel Group (Abfallverwertung). Von 1994 bis September 2000 war er Vertriebsmanager für Benelux, Frankreich und Deutschland bei Ravo, einem Hersteller von Spezial-Nutzfahrzeugen. Anschließend wurde er Regionaldirektor und Mitglied des niederländischen Managementteams von Watco (Abfallverwertung). Im Jahr 2000 kam Nizet als Geschäftsführer der Otto Entsorgungssysteme GmbH (Neuruppin) nach Deutschland und wurde Mitglied des Vorstandes der europäischen Otto-Gruppe.

Nizet ist verheiratet und hat ein Kind.


24/2006

Iveco

Iveco entwickelt, produziert und vermarktet eine umfassende Palette von leichten, mittelschweren und schweren Nutzfahrzeugen, Baufahrzeugen, Stadt- und Überlandlinienbussen sowie Reisebussen ebenso wie Sonderfahrzeuge für den Brandschutz, die Verteidigung und den Zivilschutz.

Iveco beschäftigt 32.000 Mitarbeiter und betreibt 43 Produktionsstätten in 18 Ländern, in denen die in 15 Forschungszentren entwickelten Technologien umgesetzt werden. Außer in Europa ist Iveco in China, Russland, der Türkei, Australien, Argentinien, Brasilien und Südafrika aktiv. Mehr als 900 Händler und über 4.500 Servicestützpunkte in über 100 Ländern garantieren technische Unterstützung wo immer in der Welt ein Iveco-Fahrzeug im Einsatz ist.


Iveco Magirus Brandschutztechnik

Iveco Magirus ist einer der weltweit bekanntesten und erfolgreichsten Anbieter von Brandschutzfahrzeugen und -geräten. Unter der Dachmarke Iveco Magirus agieren die operativen Marken Magirus, Lohr Magirus und Camiva, die mit individuellen Produktranges unterschiedliche Märkte bedienen. Produziert wird an insgesamt sechs Standorten in Europa.

Aufgrund dieser gebündelten Kompetenz kann Iveco Magirus Brand- und Katastrophenschutz-Einheiten rund um den Globus eine Produktpalette anbieten, die ihresgleichen sucht. Angefangen bei den Hubrettungsfahrzeugen - unter anderem die berühmten Drehleitern mit Rettungshöhen von 18 bis 53 Metern und hoch intelligenter Steuerungstechnik, bei denen Magirus seit Jahrzehnten unangefochtener Weltmarktführer ist - über Lösch- und Sonderfahrzeuge bis hin zu tausendfach bewährten Aufbausystemen und High-Tech-Pumpentechnologie: Iveco Magirus liefert als einziger Hersteller „Alles aus einer Hand“.


Bildunterschrift:

Roel Nizet (44), Geschäftsführer der Iveco Magirus Brandschutztechnik GmbH, wurde vom Aufsichtsrat zum Mitglied des Vorstandes der Iveco Magirus AG mit Verantwortungsbereich Brandschutz berufen.