Pressemitteilungen

IVECO unterstützt die dena Initiative Erdgasmobilität.

Die „Initiative Erdgasmobilität“ der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) ist das wohl wichtigste Aktionsbündnis zur Einführung schnell verfügbarer Alternativen zum Erdöl. Anlässlich der Übergabe des Zwischenberichts untermauert IVECO als Mitglied der Initiative sein Erdgasengagement im Personen- und Gütertransport. 

Aufgrund seiner starken Stellung in „Erdgasländern“ hat IVECO systematisch in die Entwicklung der Erdgastechnologie investiert und stellt heute den Stand der Technik dar. Mit vier Fahrzeug- und drei Motorenbaureihen von 3, 6 und 8 Litern Hubraum kann IVECO alle erdgasrelevanten Anwendungen mit Transportern (136 PS), Verteilerfahrzeugen (200 PS) und Schwerfahrzeugen sowie Bussen bis 330 PS abbilden. Häufig ist dabei der Verkehr in Städten Teil der jeweiligen Transportaufgabe. Hier kommt neben den geringen Schadstoffemissionen eine ebenso wichtige wie häufig  unterschätzte Eigenschaft des Erdgasmotors zum Tragen: die extreme Geräuscharmut. 

Die steigende Attraktivität von Erdgas als bereits existierende Alternative fordert es, Reichweiten und Einsatzgebiete auszudehnen. Ladungsgewichte sind wegen voluminöser Verpackung von Konsumgütern gesunken. Umweltfreundlich in diese Logistik auch über weitere Strecken einzusteigen, erfordert einen anderen Aggregatzustand von Methan. Gekühlt und verflüssigt ist LNG (liquified natural gas) bezogen auf ein gegebenes Tankvolumen von wesentlich höherer Energiedichte. 

IVECO hat erst kürzlich mit einer LNG Sattelzugmaschine für Aufsehen gesorgt. Ausgestattet mit einem 200 l Tank für LNG plus 50 kg CNG sind damit Reichweiten von 700 km gegeben. Der CNG Tank steht als Reserve für den Fall zur Verfügung, daß das LNG zur Neige geht. Die CNG Versorgung gilt mit ca. 900 Tankstellen als gut. LNG-Tankstellen gibt es derzeit nur auf Betriebshöfen, eine Infrastruktur ist am Entstehen. Vorreiter sind dabei auch Häfen, weil am Kai liegende Schiffe in das Visier des Umweltschutzes geraten sind, die während der Liegedauer Schweröl verbrennen. Für den Betrieb von Containerspreadern und Kränen ist der 330 PS LNG Motor von IVECO FPT als Antrieb bestens geeignet und ermöglicht damit künftig die ganzheitliche Betrachtung einer alternativen Transportkette.