Pressemitteilungen

IVECO STRALIS JAHRGANG 2006: MEHR LEISTUNG UND WEITER VERBESSERTE WIRTSCHAFTLICHKEIT MIT
Ab sofort bietet Iveco alle Modelle der Baureihe Stralis für den mittelschweren
und schweren Straßengüterverkehr in allen Leistungskategorien mit Motoren an,
die den Abgasvorschriften von wahlweise Euro 4 oder Euro 5 entsprechen.
Mehr Leistung, höhere Drehmomente und weniger Kraftstoffverbrauch
kennzeichnen die neuen Motoren.
Iveco hatte sich frühzeitig für den Einsatz des wartungsarmen SCR-Verfahrens
für die Reduktion von Partikeln (PM) und Stickoxiden (NOx) entschieden und
bereits Mitte 2004 verschiedene Stralis-Modelle mit Euro 4- und Euro 5-Motoren
eingeführt. Dabei standen Motorleistungen von 316 kW (430 PS) und 353 kW
(480 PS) zur Verfügung.
Motoren mit SCR-System arbeiten mit höheren Verbrennungstemperaturen als
Euro 3-Motoren oder Motoren mit Abgasrückführung, wodurch nur geringfügige
Partikelmengen entstehen. Die ansteigenden NOx-Werte werden im Katalysator
mit Hilfe einer eingespritzten wässrigen Harnstofflösung („AdBlue“) zu
harmlosem Stickstoff und Wasser reduziert. Höhere Verbrennungstemperaturen
bedeuten gleichzeitig besseres Ausnutzen der Energie im Dieselkraftstoff.
Diesen Vorteil kann man für reduzierten Kraftstoffverbrauch oder zu mehr
Drehmoment bzw. höherer Motorleistung nutzen.
Bei den 7,8-l-Motoren Cursor 8 hat Iveco sich für ein deutliches Anheben der
Drehmomente entschieden. So stehen zum Beispiel statt wie bisher 1.250 Nm
beim stärksten Cursor 8 jetzt 1.500 Nm (+ 20 %) zur Verfügung. Durch die
höheren Drehmomente werden die Nennleistungen der drei Varianten (310, 330
und 360 PS) bereits bei um bis zu 14 % niedrigeren Drehzahlen erreicht. Der
spezifische Kraftstoffverbrauch blieb ungefähr wie bei den Vorgängern. Der
Vorteil für den Anwender: Die Nennleistung steht jetzt über einen noch größeren
Drehzahlbereich (bis 800/min) zur Verfügung, insgesamt kann mit niedrigerem
Drehzahlniveau und damit Material schonender gefahren werden. Das macht
sich bei dem überwiegenden Einsatz dieses Motors im Nah- und
Verteilerverkehr mit vielem Anhalten und Abfahren besonders positiv
bemerkbar.
2 / 3
Bei den hauptsächlich im Fernverkehr eingesetzten Motoren Cursor 10 (10,3 l)
und Cursor 13 (12,9 l) stand die weitere Verbesserung der durchschnittlichen
Transportgeschwindigkeit im Vordergrund. So wurden beim Cursor 10 die
Leistungen um 5 % auf 420 bzw. 450 PS erhöht, das Drehmoment des
stärkeren Motors stieg um 10,5 % auf 2.100 Nm. Gleichzeitig sank der
spezifische Kraftstoffverbrauch bei beiden Varianten um 2 %. Um 100 bzw.
150 Nm stiegen die maximalen Drehmomente der Motoren Cursor 13.
Gleichzeitig erhöhte Iveco die Nennleistungen um rund 4 % auf 500 bzw. 560
PS. Der spezifische Kraftstoffverbrauch wurde um 2 bzw. 4 % gesenkt.
Eurotronic: Bedienung per Lenkstockhebel
Ein Mehr an Fahrkomfort und Sicherheit bietet die neue Bedienung der
automatisierten Getriebe Eurotronic. Der Schalthebel auf dem Fahrerhausboden
entfällt, was den Durchstieg durch das Fahrerhaus und zum Schlafbereich
erleichtert. Mit einem Lenkstockhebel rechts an der Lenksäule werden sowohl
die Schaltfunktionen des Getriebes als auch die Dauerbremse(n) betätigt. Dabei
können beide Hände am Lenkrad bleiben. Über Tasten am Armaturenbrett
werden Getriebe-Zusatzfunktionen, wie Wahl zwischen automatischem oder
manuellem Modus, Neutralschaltung oder Rückwärtsgang, gewählt. Außerdem
verfügen die Eurotronic-Getriebe jetzt im kleinen Rückwärts- und im ersten
Vorwärtsgang über einen Rangiermodus, womit besonders feinfühliges Fahren
möglich ist.
Die Motoren Euro 4/Euro 5 für den Iveco Stralis
Typ Nennleistung bei max. Drehm. bei
kW PS 1/min Nm 1/min
Cursor 8 228 310 1675 – 2.400 1300 1200 – 1675
243 330 1660 – 2400 1400 1080 – 1660
265 360 1690 – 2400 1500 1125 – 1690
Cursor 10 309 420 1550 – 2100 1900 1050 – 1550
331 450 1550 – 2100 2100 1050 – 1550
Cursor 13 368 500 1525 – 1900 2300 1000 – 1525
412 560 1575 – 1900 2500 1000 – 1575
01/2006 (d)
Iveco
Iveco ist ein global agierender Hersteller von leichten, mittelschweren und schweren
Nutzfahrzeugen. Iveco ist der Welt des Transports und der Zufriedenheit ihrer Kunden
verpflichtet. Deshalb setzt sie fortschrittlichste Technologien ein und gewährleistet zuverlässige
Leistung und höchste Qualität von Produkten und Dienstleistungen, die sie ihren Kunden überall
auf der Welt anbietet. Ivecos Strategie besteht im Generieren profitablen Wachstums durch
Konzentration auf ihre Kunden und Märkte sowie durch stetige Verbesserung von Technik und
Wettbewerbsfähigkeit ihrer Produkte. Transportsicherheit, Umweltschutz und
Transportproduktivität sind gemeinsam mit technischer Innovation und schlanker
Unternehmensstruktur Schlüsselelemente dieser Strategie. Iveco produziert und verkauft jährlich
mehr als 160.000 Nutzfahrzeuge, Busse und Spezialfahrzeuge in allen Teilen der Welt und