Pressemitteilungen

Iveco Eurocargo 4x4: Winterversorgung für Berghütten
Sicher auf schmalen, vereisten Waldwegen

Mitte Januar testete eine oberbayerische Traditionsbrauerei einen Iveco Eurocargo 4x4 unter besonders erschwerten Bedingungen: 18 Hütten in den bayerischen Alpen müssen auch im Winter und bei jedem Wetter versorgt werden. Dabei sind schmale, zum Teil sehr steile Wege zu befahren, die im Winter oft mit Schnee bedeckt oder vereist sind. Für die Brauerei spielen bei der Auswahl des Fahrzeugs für diesen Einsatz zwei Aspekte eine wesentliche Rolle: extreme Geländegängigkeit und eine ausreichend große Ladefläche, damit möglichst viele der Hütten pro Tour beliefert werden können.

Das Wetter hatte für die Testfahrten besonders harte Bedingungen geschaffen. Nach ergiebigen Schneefällen hatte es in den tieferen Lagen getaut und geregnet. Dann waren wieder Frost und Schnee gekommen. Die Folge: Die schmalen Forststraßen waren zum großen Teil vereist, hin und wieder lag auch Schnee über dem Eis. Besonders an den steilen Strecken mit manchmal deutlich mehr als 10 % Steigung forderte das den Allradler extrem.

Der Eurocargo 4x4 hatte mit diesen Bedingungen kein Problem und zeigte sich für diesen Einsatz perfekt geeignet. Seine Gelände- und damit Wintertauglichkeit entspricht dem des bisher eingesetzten Spezialfahrzeugs (das das Ende seiner Lebensdauer erreicht hat) und bietet eine erheblich größere Ladefläche. Die Einsätze finden im Naturschutzgebiet statt. Hier kann der Eurocargo deutlich punkten: Die äußerst leisen, sehr sparsamen Motoren – alle Euro 5 konform – gibt es mit Leistungen von 183 bis 279 PS. Das komfortable, geräumige Fahrerhaus ist über vier Stoßdämpfer und einen Querstabilisator gefedert und war für den Fahrer die Sensation. Außerdem – und auch das spielt eine wichtige Rolle – ist der Eurocargo 4x4 deutlich preisgünstiger als das bisher von der Brauerei genutzte Spezialfahrzeug.

Mit diesen Eigenschaften ist der Eurocargo 4x4 nicht nur für den beschriebenen Sondereinsatz beim Getränketransport das ideale Fahrzeug. Seine Vorteile spielt er überall dort aus, wo zuverlässig unter schwersten Bedingungen gefahren werden muss, wie in der Bauwirtschaft, bei der Pflege von Waldwegen und in der Kommunalwirtschaft.





Technische Daten Eurocargo 4x4

100E18W 100E22W 140E25W 140E28W
zGG (kg) 10.000 (7.490) 14.000
Motor (kW/PS) 135/183 160/217 185/251 205/279
Abgasstufe wahlweise Euro 4 oder Euro 5 (SCR-System: Katalysator mit AdBlue-Einspritzung)
Getriebe 6-Gang 6-Gang 9-Gang

Allradantrieb permanent
Verteilergetriebe:
Verteilung Antriebsmoment nach vorn 33 %, nach hinten / 67 %
Übersetzung Straße/Gelände 1:0,99 / 1:1,94

Differenzialsperren serienmäßig im Verteilergetriebe (längs) und in der Hinterachse (quer)
Achsen Außenplanetenachsen
Hinterachs-Bereifung wahlweise Zwillings- oder Einzelbereifung
Radstände (mm) 3.240 / 3.690 3.240 / 3.690 / 3.915

01/2008

Iveco

Iveco entwickelt, produziert und vermarktet eine umfassende Palette von leichten, mittelschweren und schweren Nutzfahrzeugen, Baufahrzeugen, Stadt- und Überland-Linienbussen sowie Reisebussen ebenso wie Sonderfahrzeuge für den Brandschutz, die Verteidigung, Geländeeinsätze und den Zivilschutz.

Iveco beschäftigt mehr als 24.500 Mitarbeiter und betreibt 27 Produktionsstätten in 16 Ländern, in denen die in fünf Forschungszentren entwickelten Technologien um¬gesetzt werden. Außer in Europa ist Iveco in China, Russland, der Türkei, Australien, Argentinien, Brasilien und Südafrika aktiv. Mehr als 4.600 Servicestützpunkte in über 100 Ländern garantieren technische Unterstützung, wo immer in der Welt ein Iveco-Fahrzeug im Einsatz ist.

Bildunterschrift:
Der Eurocargo 4x4 – hier der Typ 100E22WS (10 t; 160 kW/217 PS, Euro 5; Einzelbereifung hinten) im Einsatz bei der Getränkeversorgung von Berghütten im Januar 2008.