Pressemitteilungen

IVECO BUS erhält Rekordauftrag über 450 Busse in der Elfenbeinküste

IVECO BUS hat einen Auftrag zur Lieferung von 400 Crossway Low Entry- und 50 Crealis 18m CNG Bussen erhalten. Die Fahrzeuge werden ab Mitte 2018 in Abidjan an die dortige Transport Company SOTRA ausgeliefert. Die Crealis Busse sind für das erste Hochleistungs-System für den Personentransport in Afrika vorgesehen und fahren mit umweltfreundlichem Erdgas.

SOTRA wurde 1960 gegründet und war das erste ÖPNV Unternehmen in West-Afrika. Jetzt bestätigt es seine führende Rolle mit dem Erwerb von 50 Crealis Gelenkbussen mit CNG Antrieb. Die Bestellung geht einher mit dem Willen des ivorischen Präsidenten und seiner Regierung, ein effizientes und umweltfreundliches Nahverkehrssystem zu entwickeln.

IVECO BUS hat als Pionier auf dem Gebiet "Bus Rapid Transit" seit 10 Jahren entwickelt und optimiert. Weltweit sind bereits 500 der futuristischen Crealis verkauft. Darüber hinaus hat die Marke eine 20 jährige Erfahrung mit Erdgasfahrzeugen. Mehr als 6.000 laufende Einheiten in ganz Europa zeugen davon. Jetzt weitet IVECO BUS seine CNG-Expertise nach Afrika aus. Die Elfenbeinküste nutzt dafür Erdgas aus eigenen Lagerstätten. Erdgasfahrzeuge sind eine bewährte Antwort auf die Fragen nach einem nachhaltigen, effizienten und zuverlässigen sowie bezahlbaren Personentransport.

Der CNG Crealis bietet viele Vorteile: er ist in Sachen Geräusch und Emissionen ganz vorne und schont damit Bewohner, Fahrgäste und Umwelt. Feinstaub ist kaum noch nachweisbar und die Stickoxidemissionen (hierzulande verantwortlich für die diskutierten Einfahrrestriktionen) sind ca. 60% unterhalb derer eines modernen EURO VI Diesels. Auch der Geräuschpegel liegt unterhalb der 50% Marke.

„Diese Entscheidung ist ein starkes Signal, die Personenbeförderung mit Niedrigemissions-Fahrzeugen zu bewerkstelligen und schützt die Gesundheit unserer Bürger. Unser Partner IVECO BUS ist auf diesem Gebiet als europäischer Technologieführer bekannt. Wir sind sehr stolz, diese Technologie jetzt erstmals bei uns einsetzen zu können" sagte Amadou Kone, Minister der Elfenbeinküste.

Der 18 m Crealis Gelenkbus ist für die schweren Einsätze in der gesamten Metropolregion Abidjan adaptiert, ohne am Komfort und der Funktionalität Abstriche gemacht zu haben. Dazu zählen Fenster über die gesamte Fahrgastraumhöhe genauso wie ein ansprechender Innenraum in widerstandsfähigen Materialien.

SOTRA erweitert die Liste von CNG-Crealis Kunden wie Bologna, Nancy, Le Mans oder Baku in Aserbaijan. Zudem verdoppelt SOTRA mit 400 Crossway LE seine Busflotte. Beste Unterhaltskosten und eine hervorragende Profitabilität eilen dem Bestseller und "2017 International Bus & Coach of the Year" voraus. 

Sylvain Blaise, IVECO Vice President und für IVECO BUS zuständig, meint: „SOTRAs Entscheidung freut uns außerordentlich, weil ein starker politischer Wille dahinter steht, die Massenmobilität Abidjans umweltfreundlich zu entwickeln. Wir haben mit den passenden Produkten und einem Paket aus Service- und Finanzierung mit dazu beigetragen. Wir glauben, damit einen Maßstab in vielen Staaten West-Afrikas gesetzt zu haben. Das bringt auch uns in unserem Bekanntheitsgrad als Anbieter umweltfreundlicher Erdgaslösungen voran."​​