Pressemitteilungen

Hertz entscheidet sich für den Neuen Daily

Problemloses Fahrverhalten und einfache Bedienung sind in der Autovermietung mit vielen wechselnden und teilweise ungeübten Fahrern entscheidend. Der Neue Daily punktet.

Die Autovermietung Hertz, 1918 in Chicago gegründet, baut in seinem ihrem Deutschlandgeschäft bei Nutzfahrzeugen weiter auf Iveco. In Deutschland ist Hertz mit mehr als 300 Stationen vertreten und bietet über die Pkw-Flotte hinaus ein umfassendes Angebot an Nutzfahrzeugen. Dazu sind neulich nicht weniger als 400 Einheiten des Neuen Daily ausgeliefert worden. 80 % der Komponenten sind bei diesem Transporter neu gestaltet. Sei es Komfort, Handling oder Kraftstoffverbrauch: der Neue Daily fährt vorne weg. Die einfache Bedienung und die problemlosen Fahreigenschaften sind es, mit denen sich der Neue Daily im Vermiet-Geschäft empfiehlt. Denn sehr oft fahren etwa beim privaten Umzug auch Personen, die bisher nur hinter dem PKW Steuer gesessen haben. Andererseits muß er auch Profi-Ansprüche und -Vorgaben erfüllen.

Aufgrund seines stabilen Rahmenkonzepts ist der Daily maximal unempfindlich gegen ungleichmäßige Beladung. Die neue Vorderradaufhängung QUAD-LEAF, bei allen Modellen bis 3,5 Tonnen serienmäßig verbaut, hat eine um 100 kg erhöhte Traglast. Im Vergleich zu frontgetriebenen Fahrzeugen ist der Wendekreis eine Klasse für sich. Auch die Hinterachse wurde neu entworfen. Eine weiter nach außen gelegte Anordnung der Stoßdämpfer und eine andere Geometrie haben sowohl auf die Wankneigung wie den Geradeauslauf positive Einflüsse. Zudem wurde die Ladekante abgesenkt.

Aus dem großen Spektrum der Möglichkeiten hat Hertz mit dem 35 S 15 V 2.3 die 16 m3 Variante gewählt, die auf einem 4.100 mm Radstand steht. Der Antrieb ist das ebenso leise wie sparsame 2.3 Liter Triebwerk mit 146 PS und breiten 350 Nm Drehmoment. Aufgrund der Elastizität kann auch mit wenigen Schaltungen souverän Kraft entfaltet werden.

Mit dem für den Kunden aus einer Hand gelieferten Safeguard- Ladungssicherungs-System mit 3 Reihen Airlineschienen kann der Nutzer hier entweder mit herkömmlichen Gurten, Sperrstangen oder mit einen Sicherungsnetz arbeiten. Das System ist DEKRA-zertifiziert.

Insgesamt sind für dieses Jahr 685 Fahrzeuge für Hertz vorgesehen. 500 in der beschriebenen Variante, der Rest als Fahrgestelle für Kofferaufbauten sowie einige Kastenwagen mit kürzeren Radständen.