Ein Daily betankt ein Flugzeug
Auf der Basis eines Daily 70C15 hat Esterer zwei kompakte Tankwagen gebaut, die Flugzeuge bis zur Größe eines A 380 betanken können.

Pressemitteilungen

Ein Daily betankt ein Flugzeug

Auf der Basis eines Daily 70C15 hat Esterer zwei kompakte Tankwagen gebaut, die Flugzeuge bis zur Größe eines A 380 betanken können. Weil auch kleinere Flugzeuge mit dem A1 Kraftstoff versorgt werden müssen, ist eine niedrige Bauhöhe gewünscht, die in der geforderten Nutzlastklasse nur der IVECO Daily bietet.

Unterschleissheim, 01.03.2019

Der Flughafen Dakar im Senegal hat zwei Tankfahrzeuge (Hydrant Dispenser) erhalten, die sich durch Leistungsfähigkeit und Kompaktheit gleichermaßen auszeichnen. Auf der Basis eines Daily mit 7,2 Tonnen Gesamtgewicht bietet das Fahrzeug alles, wofür sonst ein klassischer 7,5 Tonner LKW herhalten müsste. Weil der Daily bauartbedingt niedriger ist, ergibt das Flexibilitätsvorteile bei der Betankung verschiedenster Flugzeuge, die auf dem strategisch günstigen Flughafen ganz im Westen Afrikas landen.

Aufgrund geringerer Ansprüche von Motoren niedrigerer Schadstoffklassen waren ausdrücklich Fahrzeuge gewünscht, die mit schwankenden Kraftstoffqualitäten gut klar kommen. Ganz anders beim Flugzeugkraftstoff: hier darf nichts dem Zufall überlassen werden. Das Tankfahrzeug hat vom Wasserabscheider über eine mehrstufige Filteranlage bis zum Labor alle Gerätschaften zur Sicherstellung der geforderten Kerosinqualität an Bord. Der Pilot kann während des Tankvorgangs sogar Proben vor und nach der Filteranlage entnehmen und sichtkontrollieren.

Der Daily mit einem Radstand von immerhin 4.750 mm ist mit etlichen weiteren Gerätschaften vollgepackt, z.B. mit einer Schlauchhaspel zur Betankung Militärflugzeugen, die seitlich an den Tragflächen befüllt werden. Eine teleskopierbare Arbeitsplattform hinter dem Fahrerhaus kann bis auf 4,2 m Höhe ausgefahren werden. Die Systemleistung des Tankfahrzeugs beträgt dann immer noch 4.200 Liter/min. Der Antrieb der Pantografen-Plattform erfolgt über einen mechanischen Nebenabtrieb, den der kräftige 3.0 Liter Fahrzeugmotor mühelos bei niedrigen Drehzahlen bedient. Das LKW Konzept des Daily stellt nach Angaben des Projektkoordinators Airport Mobility GmbH bei diesem äußerst komplexen Fahrzeug wieder einmal seine Überlegenheit unter Beweis und empfiehlt sich als klare Lösung für Flughafenbetreiber und Fluggesellschaften.