Pressemitteilungen

Das Fürstentum Monaco setzt auf den IVECO E-WAY

Die Übergabezeremonie von zehn 9,5 Meter langen IVECO E-WAY Bussen fand am 28. März statt. Das sind die ersten IVECO Midibusse, die in Monaco zum Einsatz kommen. Diese vollelektrischen Busse tragen zur Energiewende im Fürstentum bei und helfen die Luftqualität zu erhalten und die Lärmbelästigung zu reduzieren. Ab dem 4. April fahren die Busse auf der Linie 3 und ab dem Frühherbst auch auf der Linie 5.

Ulm, 01. April 2022

An der Übergabezeremonie, die am Montag, den 28. März stattfand, nahmen seine Durchlaucht Fürst Albert II., Fürst von Monaco, Frau Céline Caron-Dagioni, Ministerin für Umwelt und Städtebau, Herr Stéphane Valeri, Präsident des Nationalrats, sowie hochrangige Vertreter der Behörden für Ausrüstung, Mobilität und Energiewende, der Direktor der Compagnie des Autobus de Monaco und Frederic Lahitte, Geschäftsführer von IVECO Frankreich, teil.

Der leise und lokal emissionsfreie IVECO E-WAY 9.5m bietet erhebliche Vorteile für die Umwelt, dank deutlich weniger Treibhausgasen, geringer Lärmbelästigungen und Vibrationen. Das bedeutet mehr Komfort für die Fahrgäste und weniger Lärm für die Anwohner.

Die Farben Rot und Weiß, die sowohl für die für die äußere Gestaltung und die Sitzbezüge gewählt wurden, sind eine subtile Anlehnung an die Nationalflagge. An Bord verbindet die von den monegassischen Verkehrsbetrieben gewählte Gestaltung Nachhaltigkeit und elegantes Design. Veganes Leder, eine umwelt- und tierfreundlichere Alternative, wurde von den Verkehrsbetrieben speziell für die Bezüge der Sitze ausgewählt, um den CO2-Fußabdruck der Busse weiter zu reduzieren.

Diese leicht zugänglichen Midibusse bieten Platz für mehr als 60 Fahrgäste, darunter 16 Sitzplätze. Sie sind mit Klimaanlage, Informationsbildschirmen und USB-Anschlüssen für eine angenehmen Aufenthalt im Bus ausgestattet.

Die kompakten Abmessungen des IVECO E-WAY: 9,5 Meter Länge und nur 2,33 Meter Breite machen ihn sehr wendig für schwer zugängliche Strecken, vor allem in engen Straßen im Stadtzentrum. Um den Fahrerkomfort weiter zu verbessern, haben die öffentlichen Verkehrsbetriebe von Monaco beschlossen, ihre Fahrzeuge mit einem digitalen Außenspiegelsystem auszustatten, das die traditionellen Spiegel ersetzt.

Der IVECO E-WAY 9.5m wurde im Kompetenzzentrum für Elektromobilität von IVECO BUS in Rorthais (Frankreich) entwickelt und produziert. Er ist mit einem 160-kW-Elektromotor und NMC-Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet, die sich auf dem Dach und im hinteren Bereich des Fahrzeugs befinden. Er wird nachts im Depot in wenigen Stunden aufgeladen und verfügt so über die nötige Reichweite für einen Tag im Betrieb.

Roland de Rechniewski, Direktor der Compagnie des Autobus de Monaco sagt: „Mit der Inbetriebnahme dieser Busse, die unseren Umweltverpflichtungen entsprechen, beginnen wir eine neue Ära. Wir gehen davon aus, dass ihre Eleganz und ihr Komfort unsere Nutzer und Besucher überzeugen."

Stéphane Espinasse, Head of Sales & Products, IVECO BUS, erklärt: „Wir sind besonders stolz darauf, unsere vollelektrischen Midibusse zum ersten Mal an einem so prestigeträchtigen Ort wie Monaco auszuliefern und das Fürstentum in seinem Engagement für den Umweltschutz an der Mittelmeerküste zu unterstützen."