IVECO, FPT Industrial und Nikola Corporation besiegeln Partnerschaft

Pressemitteilungen

IVECO, FPT Industrial und Nikola Corporation besiegeln eine Partnerschaft, um emissionsfreien Transport zu gewährleisten

IVECO, FPT Industrial und Nikola veranstalteten in Turin ein gemeinsames Event für die europäische Presse und die Interessenvertreter der Industrie, um den Umfang ihrer Partnerschaft und das ehrgeizig-aggressive Ziel, schnell einen Null Emissions Transport zu erreichen, vorzustellen. Das Joint Venture enthüllte dabei den NIKOLA TRE - nur drei Monate nach Bekanntgabe der Partnerschaft.

Unterschleißheim, 4. Dezember 2019

IVECO und FPT Industrial sowie die Nikola Corporation präsentierten heute den Umfang und die Pläne des Joint Venture- und Kooperationsabkommens, das zur Beschleunigung der Umstellung der Transport-Industrie auf emissionsneutrale Schwerlast-Lkw in Nordamerika und Europa durch die Einführung der Brennstoffzellentechnologie geschlossen wurde.

Dies erfolgt nur drei Monate nach der Bekanntgabe der strategischen Partnerschaft mit Nikola am 3. September, an der die Marke IVECO für Nutzfahrzeuge und die Antriebssparte FPT Industrial beteiligt sind.

Das Hauptaugenmerk der Vereinbarung liegt darauf, das jeweilige Know-how der Partner für den erfolgreichen Einsatz emissionsfreier Schwerlastkraftwagen zu nutzen und die Transport-Branche so mit einem neuen Geschäftsmodell zu unterstützen.

Die Partnerschaft umfasst die Gründung eines europäischen Joint Ventures zur Entwicklung und zum Vertrieb von Fahrzeugen mit Wasserstoffbrennstoffzellen (FCEV) und Batterien für den europäischen Markt. Nikola wird sein erstklassiges Brennstoffzellen-Know-how und seine fortschrittlichen Technologien sowie sein disruptives Geschäftsmodell zur Verfügung stellen, das auch eine branchenweit erste All-inclusive-Leasingrate vorsieht. IVECO wird zusammen mit FPT Industrial sein Engineering- und Fertigungs-Know-how einbringen, um die Brennstoffzellen- und Batterie-Technologie in die Fahrzeuge zu industrialisieren.

IVECO, FPT Industrial und Nikola haben mit der Entwicklung des ersten LKW aus dem Joint Ventures begonnen: des batterieelektrischen Nikola TRE, der auf der neuen IVECO S-WAY-Plattform basiert und die Technologie, die Steuerung und das Infotainment von Nikola integriert. Die Tests werden voraussichtlich Mitte 2020 beginnen. Der Start vor der europäischen Öffentlichkeit ist für die Nutzfahrzeugmesse IAA 2020 geplant. Vertriebs- und Kundendienstleistungen für den Nikola TRE werden vom europäischen IVECO-Händlernetz erbracht.

Die Partnerschaft wurde auf einer Veranstaltung in Turin ins Leben gerufen, die von Hubertus M. Mühlhauser, CEO von CNH Industrial, Gerrit Marx, President Commercial and Specialty Vehicles von CNH Industrial, Annalisa Stupenengo, CEO von CNH Industrial Powertrain, Trevor Milton, CEO von Nikola und Mark Russell, Nikola Präsident begleitet wurde.

Hubertus M. Mühlhauser, CEO von CNH Industrial, erklärte: „Die zunehmende Fokussierung auf die Erkenntnis, dass eine grundlegende Reduzierung der Kraftfahrzeugemissionen erforderlich ist, treibt unsere Branche dazu an, schnell nach fortschrittlichen technologischen Lösungen zu suchen. Dieses Joint Venture mit Nikola ist ein Beweis für das technologische Know-how beider Partner, das den europäischen Fernverkehrsunternehmen ein spürbares Umweltplus und Vorteile bringen wird.“

Gerrit Marx, Präsident für Nutz- und Spezialfahrzeuge, fügte hinzu: „Unsere Branche verändert sich rasant. Die Verschärfung der Emissionsvorschriften und die Forderung der jüngeren Generationen nach einer Kreislaufwirtschaft schützen die Umwelt für ihre Zukunft. Wasserstoff und Batterie sind - je nach Einsatz - die einzigen praktikablen Lösungen für grüne Energie und haben den Vorteil, dass die Nationen unabhängiger von fossilen Brennstoffen werden können. Jetzt ist es an der Zeit, zu handeln und eine emissionsfreie Lösung zu liefern, die auf der elektrischen Brennstoffzellentechnologie beruht. Wir nutzen diese Technologie frühzeitig, um die proaktive Transformation des Verkehrssektors in Gang zu setzen.“

Trevor Milton, CEO von Nikola Motors, sagte abschließend: „Diese Partnerschaft ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Seit dem Start des Nikola ONE im Jahr 2016 fordern LKW-Fahrer und Behörden von uns, Nikola nach Europa zu bringen. Der Nikola TRE ist optisch gelungen und innovativ und mit keinem anderen Lkw der Welt zu vergleichen. Wir brauchten den richtigen Partner, um in den europäischen Markt einzutreten, und CNH Industrial ist der richtige Partner. Während andere OEMs Zehntausende von Mitarbeitern entlassen, schafft Nikola Tausende von Arbeitsplätzen und zwingt die LKW-Industrie, zu reagieren und emissionsfrei zu werden. Schauen Sie sich an, was wir in drei Monaten erreicht haben, und stellen Sie sich jetzt vor, was wir mit CNH Industrial als Partner in drei Jahren erreichen werden.“

„3 2 1 0“ - Schalte das nächste Level frei: das Thema der Veranstaltung und ein Termin für die Zukunft der Null-Emissions Technologie

Das Thema der Auftaktveranstaltung, „3 2 1 0“, fasst das Joint Venture zusammen: Drei, wie in Nikola TRE, dem ersten innovativen Produkt des Joint Ventures. Die beiden Unternehmen - Nikola und CNH Industrial - schlossen sich zu einer Partnerschaft zusammen, die das Ziel der Null-Emission teilt. Bei dieser Veranstaltung vereinbaren die Partner sozusagen einen Termin mit der Zukunft und gaben den Gästen den „Zugangscode“, um die nächste Ebene freizuschalten, in der sie den emissionsfreien Truck für die Zukunft finden.

Der Startschuss im Officine Grandi Riparazioni (OGR), einem beeindruckenden Industriestandort in Turin, mit einer Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma Filmmaster Events organisiert wurde. Der Abend gipfelte in der Enthüllung des emissionsfreien Lastwagens der neuen Generation, dem Nikola TRE.

Die Veranstaltung wurde für nordamerikanische Zuschauer per Livestream übertragen. Eine Aufzeichnung kann auf dem YouTube-Kanal von IVECO angesehen werden:
https://www.youtube.com/iveco?hl=it

Bild: Gerrit Marx, Iveco (li) und Mark Russell, Nikola