KVG Stade, CeBus und Verkehrsbetriebe Bachstein fahren weiterhin IVECO BUS

Pressemitteilungen

Unternehmen der Busgruppe um KVG Stade, CeBus und Verkehrsbetriebe Bachstein fahren weiterhin IVECO BUS

Ulm, 16.12.2020

Die Unternehmen der Busgruppe blicken auf eine bis zu 130-jährige Geschichte zurück und sind heute Mobilitätsdienstleistungskonzerne und Anbieter von Omnibusverkehrsleistungen in weiten Teilen Niedersachsens von der Nordsee über die Lüneburger Heide bis in den Harz sowie in Regionen von Bayern und Sachsen. Sie sind im städtischen und regionalen Busverkehr erfolgreich am Markt tätig. Die KVG Stade ist das größte regionale Verkehrsunternehmen in Niedersachsen. Um Synergien zu nutzen und Kräfte zu bündeln treten die in der Busgruppe verbundenen Unternehmen gemeinsam auf, so auch durch eine Einkaufsgenossenschaft bei der jüngst besiegelten Rahmenvereinbarung zur Beschaffung neuer Fahrzeuge.

Perfekt für den ÖPNV: IVECO Urbanway und IVECO Crossway Low Entry
Der neue Rahmenvertrag umfasst die 18 Meter langen IVECO Urbanway Gelenkbusse für den Stadtverkehr sowie die IVECO Crossway Low Entry Überlandbusse in den Längen 10,8, 12 und 14,5 Metern. Die niederflurigen speziell für den öffentlichen Personenverkehr entwickelten IVECO Urbanway und Crossway Low Entry Busse sind ein effizientes Beförderungsmittel für moderne urbane Ballungsräume. Beide Bus-Varianten punkten dabei mit einem hohen Ein- und Ausstiegskomfort, einer ausgezeichneten Manövrierbarkeit, einem hohen Fahrerplatzkomfort, langen Wartungsintervallen und größtenteils mit einem effizienten und durchzugstarkem 265 kW (360 PS) Cursor-9-Motor nach Euro VI D Abgasnorm. Die KVG Stade hat sich zudem für eine umfangreiche Individualausstattung bei den Bussen entschieden. Dazu gehören beispielsweise eine podestlose Cantilever-Bestuhlung, eine Klimaanlage, ein Videoüberwachungssystem, ein Kartenlesegerät, ein Abbiegeassistent und vieles mehr.

Niedrige Life Cycle Costs und geringe Emissionen – IVECO HI-SCR macht es möglich
Natürlich verfügen die neuen Busvarianten der KVG Stade auch über das IVECO HI-SCR System: Die Lösung von IVECO ohne Abgasrückführung bietet zahlreiche Vorteile, wie einen geringeren Kraftstoffverbrauch, eine längere Lebensdauer des Partikelfilters und mehr Ausfall-Sicherheit. Dieses Emissionsreduktionssystem greift nicht in den Verbrennungsprozess ein, weil anstelle einer Abgasrückführung frische Luft angesaugt wird. Das bedeutet, dass die Verbrennungstemperatur hoch bleibt und der Partikelausstoß auch ohne aktive DPF-Regeneration reduziert wird. Gerade im Stadtbetrieb ist die Vermeidung der abgasintensiven Regenerationsphase ein riesiger Vorteil.

„Die KVG Stade ist seit Jahren ein treuer IVECO Kunde und wir freuen uns sehr, dass sich dieser Referenzkunde im Rahmen der aktuellen Ausschreibung wieder für das Angebot von IVECO BUS entschieden hat und wir diese vertrauensvolle Partnerschaft fortsetzen", sagt Erhan Eren, Business Director Bus Deutschland, Österreich und Schweiz bei der Iveco Magirus AG.

„Die modernen, umweltfreundlichen und zuverlässigen IVECO Busse tragen auch künftig dazu bei, dass sich unsere Fahrgäste an Bord sicher und geborgen fühlen", sagt Jan Behrendt, Geschäftsführer der KVG GmbH & Co. KG. „Mit den neuen Fahrzeugen konnten wir zudem attraktive Angebote legen und weitere Verkehre neu dazugewinnen."