Großauftrag aus Kolumbien

Pressemitteilungen

Großauftrag aus Kolumbien – IVECO BUS liefert über 130 Daily-Gas-Minibusse

Der auf dem Daily-CNG-Fahrgestell basierende und von Superpolo vor Ort aufgebaute Minibus bietet Platz für bis zu 25 Fahrgäste und bedient damit das Mobilitätsprojekt der Stadt Valledupar.

Ulm, 23.02.2022

IVECO BUS, eine Marke der Iveco Group, informiert über den wichtigen Erstauftrag von 130 CNG-Minibussen des Typs Daily, die in der kolumbianischen Stadt Valledupar für die lokale Personenbeförderung zum Einsatz kommen. Die auf dem Daily-CNG-Fahrgestell 70C14G basierenden Busse baut die kolumbianische Firma Superpolo, ein lokaler Partner von IVECO BUS. Mit Platz für 25 Personen bieten sie einen hohen Fahrkomfort.

Für Danilo Fetzner, Direktor von IVECO BUS Lateinamerika, ist das der bisher größte CNG-Minibusauftrag. Er trägt dazu bei, die Präsenz der Marke auf dem kolumbianischen Markt auszubauen. „Wir verfügen über ein Portfolio moderner, vielseitiger Fahrzeuge mit langer Nutzungsdauer, die in verschiedenen Segmenten der Personenbeförderung eingesetzt werden können, und dies unabhängig vom Einsatzbereich und dem jeweiligen Land". Die Auslieferungen erfolgen voraussichtlich zwischen Juni und August 2022.

Die in Italien produzierten Fahrgestelle des Daily 70C14G CNG erhalten ihren Aufbau in Kolumbien von Superpolo. Damit bieten sie dem Betreiber Rentabilität, Leistung, Robustheit und einen hohen Fahrkomfort für dessen Fahrgäste. Die Gasversion des Daily-Fahrgestells ist außerdem besonders attraktiv, um die ökologischen Herausforderungen zu erfüllen: Luftqualität, Klimaschutz, Kraftstoffeinsparung sowie geräuscharmer Betrieb. Dadurch stellen die Busse eine konkrete nachhaltige Mobilitätslösung dar.

IVECO BUS, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Personenbeförderung, verzeichnet dank eines breiten Produktportfolios für den Stadt- und Gelegenheitsverkehr gute Ergebnisse und eine große Akzeptanz seiner Produkte auf dem lateinamerikanischen Markt. „Wir engagieren uns für die Entwicklung einer nachhaltigen Mobilität, startend mit Gasfahrzeugen, denn diese gewinnen in Lateinamerika immer mehr an Bedeutung. Die Rentabilität für den Kunden mit einer Reduzierung der Schadstoffemissionen zu verbinden, ist der richtige Weg für eine nachhaltige Personenbeförderung", so Danilo Fetzner.

„Dieser Auftrag in Kolumbien zeigt, dass wir auch in Lateinamerika unseren Marktanteil weiter ausbauen. Wir freuen uns sehr über diesen ersten Erfolg im Bereich der Gasantriebe und darüber, dass wir umweltfreundliche Lösungen für die Personenbeförderung anbieten können", fügt Stéphane Espinasse, Head of Sales & Products, IVECO BUS, hinzu.