TCO-Champion: Technologie durch und durch

Die Entwicklungen beim Neuen STRALIS sind auf Energiemanagement fokussiert, um eine deutliche Reduzierung der TCOs bei jedem Einsatz und jeder Art von Strecke zu erreichen.

Die neuen Motoren wurden überarbeitet, um die innere Reibung zu reduzieren. Eine neue Anti- Leerlauf-Funktion schaltet den Motor automatisch nach einer voreingestellten Zeit ab, wenn das Fahrzeug geparkt ist, um Energieverschwendung im unwirtschaftlichen Leerlaufbetrieb zu vermeiden.

Die intelligenten Nebenaggregate („Smart Auxiliaries“) beim Neuen STRALIS 480XP und 570XP verhindern Energieverluste, wenn sie nicht gebraucht werden: Sie beinhalten eine intelligente Kupplungsansteuerung und den abschaltbaren Luftpresser, eine bedarfsgesteuerte Lichtmaschine mit Energierückgewinnung, eine intelligente Batterieüberwachung, sowie eine Lenkpumpe mit variablem Durchsatz.

Das Smart EGR-System beim Neuen STRALIS 480XP und 570XP ist eine innovative Lösung, die in Kombination mit dem patentiertem HI-SCR-System von IVECO funktioniert, um die Verbrennung (nur in klar definierten) Lastkollektiven zu optimieren und damit eine erhebliche Kraftstoffeinsparung bei Langstreckeneinsätzen zu erzielen. Smart EGR führt in diesen Teillastbereichen auch nur eine kleine (max 8 %) und damit wesentlich geringere als üblicherweise benutzte Menge an Abgas zurück, um einen früheren Einspritzbeginn zu ermöglichen und reduziert den Kraftstoffverbrauch. Die weiterhin hohe 97%ige NOx-Umwandlung wird durch das bewährte HI-SCR-System gewährleistet. Diese revolutionäre intelligente Lösung bietet alle Vorteile des bekannten und bewährten HI-SCR-only-Systems: keine Auswirkungen auf die Kühlergröße, keine zusätzliche Wartung, keine aktive Regeneration sowie die längsten Serviceintervalle, die eine weitere Senkung von Kraftstoffverbrauch und TCO garantieren. Mit dieser Lösung stellen IVECO und sein Motor-Entwicklungspartner FPT Industrial erneut ihre langjährige Führungsrolle im Bereich der Kraftstoffeffizienztechnologie unter Beweis.

Das HI-CRUISE GPS Predictive-Driving-System, basierend auf der modernen Mapping-Technologie, ortet das Fahrzeug und vergleicht das mit der hinterlegten Straßentopographie. Sodann ergreift es entsprechende vorausschauende Strategien für Beschleunigung, Verzögerung und Getriebefunktion. Diese Funktion vereinfacht und optimiert die Aufgabe der Fahrer, sodass sie sich auf den Verkehr anstatt auf die Fahrweise konzentrieren können. Darüber hinaus bietet sie erhebliche Kraftstoffeinsparungen auch bei weniger routinierten Fahrern.

Das in Zusammenarbeit mit ZF entwickelte automatisierte 12-Gang-HI-TRONIX-Getriebe der neuen Generation steht an der Spitze des technologischen Fortschritts in seiner Kategorie, verbessert die Lebensdauer deutlich und senkt die Kosten. Das HI-TRONIX reduziert die Schaltzeiten um 10 %, ist für fast doppelt so viele Gangwechsel wie die vorherige Generation ausgelegt, kann die Lebensdauer auf bis zu 1,6 Millionen Kilometer steigern und senkt die Geräuschentwicklung um gewaltige 6 dB – ideal für geräuscharme Nachteinsätze – während das Drehmoment- /Masse-Verhältnis, die wesentrlich größere Getriebespreizung und die Effizienz branchenweit unerreicht bleiben. Darüber hinaus reduziert die modulare, servicefreundliche Konstruktion den Wartungsaufwand und vereinfacht Reparaturen. Es bietet auch zusätzliche Funktionalitäten wie einen Rangiermodus für einen Betrieb mit niedriger Drehzahl mit einer Funktion ähnlich der eines Drehmomentwandlers, eine Freischaukel- Funktion, um auf losem Untergrund für Grip zu sorgen, 4 Rückwärtsgänge und eine neue Serie von Nebenabtrieben.

Die brandneue Hinterachse mit einfacher Übersetzung verfügt über eine verbesserte Verzahnungsgeometrie. Die jetzt geringere Reibung und optimiert den Kraftstoffverbrauch. Diese neuen Funktionen führen zu einer deutlichen Verbesserung der Kraftstoffeffizienz im Vergleich zum Vorgängermodell.

Die Hinterachs- Federung wurde vollständig überarbeitet, um sie leichter und dauerhafter zu gestalten; dies führt zu 45 Kilogramm mehr Nutzlast. Höhere Beständigkeit gegen Korrosion dank der Oberflächenbehandlung aller wichtigen metallischen Komponenten trägt dazu bei, die Wartungskosten zu senken.

Die neue elektrische und elektronische Architektur beim Neuen STRALIS und Neuen STRALIS XP stellt einen technologischen Durchbruch dar und verleiht Impulse für weitere Innovationen. Basierend auf dem MUX- Konzept kommunizieren elektronische Geräte an Bord über zwei Leitungen mit einem gemeinsamen Protokoll.

Die neuen Triple „A“ Öko-Reifen von Michelin minimieren den Rollwiderstand und erzielen deutliche Kraftstoffeinsparungen von bis zu 1,5 % im Durchschnitt während der ersten Lebensphase. Daraus ergibt sich ein Nutzen für die Umwelt von 1,33 kg weniger CO2 pro 100 km, das sind über 3,7 Tonnen während der ersten Lebensphase des Fahrzeugs. Diese Einsparungen werden erzielt, während gleichzeitig Grip, Robustheit und Langlebigkeit beibehalten werden.


Das neue HI-MUX Konzept wurde durch die Neugestaltung des gesamten Verteiler-Layouts und seiner Komponenten realisiert. Seine Architektur ist modular aufgebaut und in zwei Teile für eine verbesserte Flexibilität und Wartungsfreundlichkeit aufgegliedert. HI-MUX ermöglicht die Entwicklung einer detaillierten Lösung für jegliche spezifische Lkw-Konfiguration, während sich die Anzahl der Komponenten und die Komplexität beim Einbau reduzieren.

Die herausragende Zuverlässigkeit und Langlebigkeit des Neuen STRALIS führt auch zu geringeren Wartungs- und Reparaturkosten: 5 % weniger als ein aktuelles Modell mit einem Standard-3-Jahres- Vertrag und 8 % mit einem 4-Jahres-Vertrag, sodass die bereits sehr attraktiven Kosten weiter gesenkt werden und sich die Gesamt-TCOs zusätzlich verringern.