Motor und Getriebe

Auch beim neuen Trakker werden die Motoren Cursor 8 und Cursor 13 eingesetzt, wobei einige gesteigerte Leistungen aufweisen. Spitzenleistung ist jetzt 368 kW (500 PS) für die höchsten Gesamtgewichte. Alle Motorvarianten verfügen über die Iveco Dekompressions-Motorbremse. Lediglich der Cursor 13-410 hat die neue CEB (Combined Engine Brake), die höhere Motorbremsleistungen ermöglicht.

Die für den neuen Trakker angebotenen Schaltgetriebe umfassen das automatisierte 12-Gang-Getriebe Eurotronic (mit Bedienung an der Lenksäule), 16-Gang-Getriebe ZF Ecosplit mit Servoshift sowie – für die 310 und 1360 PS starken Modelle, die 9-Gang-Getriebe ZF Ecomid.

Drehmoment: schnell und lange verfügbar
Alle Cursor-Motoren haben eines gemeinsam: Nennleistung und maximales Drehmoment stehen über weite Drehzahlbereiche zur Verfügung. Der Turbolader mit variabler Geometrie sorgt dafür, dass schon bei niedrigen Drehzahlen sehr hohe Drehmomente erreicht werden, die dann über einen breiten nutzbaren Drehzahlbereich anstehen. So steht auch die Nennleistung lange vor Erreichen der Nenndrehzahl und dann bis sie erreicht ist zur Verfügung. Das führt zu hervorragender Fahrcharakteristik: Es kann früher hoch geschaltet und länger im höheren Gang gefahren werden.

Alle Cursor-Motoren sind nach Euro 4 und Euro 5 homologiert und erhältlich. In beiden Fällen verfügen die Motoren über die Abgasnachbehandlung mit selektiver katalytischer Reduktion (SCR), die auch zu optimaler Kraftstoffausnutzung verhilft.



 

Die kraftvollen, zuverlässigen Cursor-Motoren wurden nicht nur für exzellente Leistungen entwickelt, sondern auch für niedrige Betriebskosten und größeren Fahrkomfort durch außergewöhnliche Elastizität.