Pressemitteilungen

Vega Trans setzt weiter auf IVECO Natural Power

Vorreiter beim Einsatz von LNG-Fahrzeugen in Österreich war die Firma Vega bereits letztes Jahr. Jetzt setzt Vega Trans weiter auf dieses Nachhaltigkeitskonzept und baut die Flotte mit weiteren neun IVECO CNG- und LNG-Fahrzeugen aus.

Das international tätige Transportunternehmen Vega Trans in Wals-Siezenheim gehörte bereits letztes Jahr in Österreich zu den Vorreitern in Sachen LNG (Liquified Natural Gas)-betriebene Lkw.

Anlässlich der Eröffnung der ersten LNG Tankstelle in Ennshafen im September 2017 hat Vega Trans ihr erstes LNG-Fahrzeug in Einsatz genommen.

Franz Blum, Firmeninhaber, kommentiert: „Mit den bisherigen Erfahrungen mit dem LNG-Fahrzeug waren wir sehr zufrieden. Das Fahrzeug wird hauptsächlich für Fahrten zwischen Italien und Deutschland eingesetzt, die Reichweite mit bis zu 1.500 km ist bestens. Unsere Test-Fahrer waren vor allem vom ruhigen Fahrverhalten überzeugt und jetzt haben sich auch schon andere Fahrer für die neue Technologie angemeldet. Wir haben uns daher entschlossen die Nachhaltigkeit unserer Transporte mit dem Ankauf von weiteren neun Lkw (CNG + LNG) zu verbessern. Mittelfristig denken wir daran den gesamten 50 Fahrzeuge umfassenden Fuhrpark umzustellen."

Die bestellten Stralis NP werden alle mit dem neuesten Erdgasmotor mit 460 PS geliefert, der die ökologischen Vorteile von Erdgas, dem umweltfreundlichsten Kraftstoff für Verbrennungsmotoren und der ausgereiftesten Lösung für den nachhaltigen Verkehr, die heute verfügbar ist, kombiniert. ​

Seine bewährte Technologie liefert eine Reduzierung der Partikel um 99% und der NOx um 60% im Vergleich zu den Euro 6-Grenzwerten. Dies trägt zur Verbesserung der Luftqualität auf den Straßen und in urbanen Gebieten bei. NOx-Grenzwertüberschreitungen sind der Grund für die Diskussionen über städtische Einfahrrestriktionen für Dieselfahrzeuge. Der extrem leise Betrieb (weniger als 71 dB gemäß Piek-Lärmzertifikat) des Stralis NP trägt zur multiplen Nachhaltigkeit dieses Fahrzeugs bei. Der Stralis NP 460 hilft, den CO2-Fußabdruck der Transportindustrie durch Senkung der CO2-Emissionen bei Betrieb mit komprimiertem oder verflüssigtem Biomethan um bis zu 95% zu verringern.