Pressemitteilungen

Iveco und New Holland Agriculture unterstützen FIA Aktion „Road Safety“

Iveco und New Holland Agriculture, beide Unternehmen des Fiat Industrial Konzerns, unterstützen gemeinsam die FIA (Federation Internationale de l’Automobile) in ihrem Bestreben, das Bewusstsein der Öffentlichkeit für ein sichereres Fahrverhalten zum Schutz und zur Erhaltung von Leben auf den Straßen zu erhöhen.

 

Iveco und New Holland Agriculture sind die ersten Hersteller, die ihr globales Netzwerk für die Verbreitung der Botschaft von mehr Sicherheit auf den Straßen zur Verfügung stellen. Die Kooperation wird mit der diesjährigen FIA World Touring Car Championship (WTCC) eingeläutet.


Der Stralis HI-Way bahnt sich seinen Weg durch die Startaufstellung zur WTCC.

Am 18. und 19. Mai 2013 war die WTCC am Salzburgring zu Gast und Iveco live mit dabei – mit zwei Stralis HI-Way. Iveco liefert für die WTCC Rennen den ersten Saftey Truck: einen speziell ausgestatteten Stralis, der die Rolle des „Leading Truck“ übernimmt und das Rennen mit einer Promotionrunde eröffnet. 


Im Paddock Bereich standen für die Besucher zum Kennenlernen ein weiterer Iveco Stralis HI-Way bereit. Ergänzt wurde die Ausstellung mit einem New Holland Traktor. 


Viele interessierte Besucher waren im Paddock-Bereich rund um den Ausstellungsstand zu finden.

 
Iveco Fahrzeugsicherheit: der Stralis HI-Way, International Truck of the Year 2013.


Täglich produziert Iveco Fahrzeuge, die darauf ausgelegt sind den Fahrer, Passagiere und andere Verkehrsteilnehmer zu schützen. Die gesamte Produktpalette zeugt von Sicherheitsbewusstsein mit technischen und technologischen Lösungen, die für passive und aktive Sicherheit sorgen.


Letztes Jahr wurde der neue Stralis HI-Way von der Fachjury zum Internationalen Truck of the Year 2013 gewählt – unter anderem aufgrund seiner Sicherheitsfeatures. Die Fahrer des Stralis Hi-Way dürfen sich z.B. über das elektronische Bremsensystem freuen, das minimale Bremswege gewährleistet. Der Notbremsassistent warnt den Fahrer vor einem möglichen Auffahrunfall. Dabei wird automatisch die Bremse aktiviert, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. 

 

Weitere innovative Sicherheitsmerkmale sind das Driver Attention Support System, das durch Aufzeichnung der Lenkbewegungen Konzentrations-lücken des Fahrers erkennt und ein akustisches und visuelles Signal abgibt. Das Lane Departure Warning System erkennt sofort, wenn sich das Fahrzeug außerhalb der vorgesehenen Spur befindet ohne dass der Blinker betätigt wurde.


Xenon Scheinwerfer erweitern das Sichtfeld des Fahrers und sorgen für sicheres und entspanntes Fahrer. Eine komfortable Fahrerkabine, die das „Onboard“ Leben für den Fahrer während langer Fernstrecken vereinfacht, runden das Sicherheitspaket des Iveco Stralis HI-Way ab. 


Auch New Holland Agriculture hat sich als einer der führenden Hersteller von landwirtschaftlichen Geräten mit seinen Fahrzeugen über Generationen der Fahrsicherheit verschworen. 


Die Anforderungen an landwirtschaftliche Geräte sind mannigfach, sie müssen auf die Gegebenheiten verschiedenster Arten von Terrains eingehen. Um die Sicherheit der Fahrer zu jeder Zeit zu gewährleisten, sind eine Reihe von aktiven und passiven Sicherheitsfunktionen notwendig.


Einige dieser Sicherheitsmerkmale sind z.B. das ABS SuperSteer System, das die Bremsleistung erhöht, während die Wendigkeit und Manövrierbarkeit des Fahrzeugs auch auf steilem Gelände gewährleistet bleibt. Das aktive StopStart System des Auto Commands verhindert zusätzlich jede Art von Bewegung, sobald das Fahrzeug zum Stillstand gekommen ist.


Wie Iveco sieht auch New Holland im Komfort des Fahrers ein großes Sicherheitspotential. Dazu gehört unter anderem die Rundumsicht, die Sidewinder Armlehne und der Multifunktions-CommandGrip Lenkradhebel, mit dem die in New Holland Fahrzeugen serienmäßig eingebaute Klimaanlage, Radio, Arbeitsleuchten und das Bluetooth gesteuert werden.