Das IVECO HI-SCR System: Die effizienteste Euro VI-Technologie

​Regeneration? Nein danke. So lautet das Motto der neuen europäischen Medienkampagne von IVECO, um die Effizienz seiner HI-SCR Technologie für die Abgasnachbehandlung zu kommunizieren. Die Lösung von IVECO ohne Abgasrückführung (AGR) bietet zahlreiche Vorteile, wie z. B. einen geringeren Kraftstoffverbrauch, eine längere Lebensdauer des Partikelfilters und mehr Ausfall-Sicherheit. HI-SCR ist eine exklusive Hightech-Lösung von IVECO – das einzige Emissionsreduktionssystem, das nicht in den Verbrennungsprozess eingreift – weil dabei anstelle einer Abgasrückführung frische Luft angesaugt wird. Das bedeutet, dass die Verbrennungstemperatur hoch bleibt und der Partikelausstoß auch ohne aktive DPF-Regeneration reduziert wird. Gerade im Stadtbetrieb ist die Vermeidung der abgasintensiven Regenerationsphase ein riesiger Vorteil.

Der Neue EUROCARGO ist der einzige mittelschwere Lkw, der dieses System aufweist. Die Motoren Tector 5 und Tector 7 Euro VI, die bei den EUROCARGO Modellen eingebaut sind, benötigen kein Abgasrückführungssystem. So wird der Verbrennungsprozess im Sinne der Energieeffizienz optimiert. Dies hat nicht nur positive Auswirkungen auf den Verbrauch, sondern reduziert auch die Bildung von Feinstaub. Die Stickoxide (NOx) werden hingegen durch die selektive katalytische Reduktion (SCR) des Nachbehandlungssystems verringert, das eine NOx-Umwandlungseffizienz von ca. 97 % erreicht.

Die Vorteile dieser Technologie sind zahlreich, an erster Stelle steht die Fahrersicherheit: Es ist keinerlei Eingriff des Fahrers nötig, da keine regelmäßigen Stopps für eine zwangsweise Regeneration des DPF erforderlich sind. So ergeben sich auch beträchtliche Vorteile im Hinblick auf Wartungsintervalle und dazugehörige Kosten.
Der DPF ist ein Filter, der Feinstaub zurückhält: Wenn der Filter voll ist, muss er regeneriert werden, indem die Temperatur erhöht und Kraftstoff eingespritzt wird, um Rückstände zu verbrennen. Die Überhitzung des DPF während der Regeneration stellt eine mögliche Gefahr für Menschen und Gegenstände in der unmittelbaren Umgebung dar. Das HI-SCR des Neuen EUROCARGO erfordert hingegen nur einen DPF mit passiver Regeneration, der sich im Abgasstrom bei niedrigeren Temperaturen ohne zusätzliche Energiezufuhr und während des Betriebes kontinuierlich selbst reinigt.

Zu den Kundenvorteilen gehören dank der optimierten Verbrennung ohne AGR und des außergewöhnlichen Wirkungsgrads des SCR-Systems von ca. 97 % auch höhere Effizienz und geringerer Kraftstoffverbrauch. Es muss kein zusätzlicher Kraftstoff eingespritzt werden, um den Feinstaub zu verbrennen. Auf diese Weise werden sowohl der Kraftstoffverbrauch, als auch die thermische Beanspruchung des Nachbehandlungssystems verringert.

Ein einziges kompaktes System anstelle von zwei Systemen bedeutet auch weniger Komponenten, geringere Komplexität und niedrigeres Gewicht durch einen kleineren Hubraum, wodurch die Nutzlast deutlich steigt.

Der Einbau eines einzigen NOx-Behandlungssystems nach dem Motor und das fehlende AGR-System resultieren in einer besseren Leistung der Motoren mit einem kleineren Hubraum als bei den Mitbewerbern. Das gesamte System ist platzsparend am Rahmen angebracht, um eine maximale Aufbauflexibilität zu ermöglichen. So eignet sich der EUROCARGO ideal für nahezu alle Aufbauarten (Koffer, Pritsche, Kühl- und Tankaufbauten usw). Dieser Vorteil zieht sich durch das gesamte Produktprogramm von IVECO.

Die Komponenten des patentierten HI-SCR Systems

Das Abgasnachbehandlungssystem des Cursor und Tector Euro VI besteht aus einem Oxidationskatalysator (DOC) und einem DPF ohne aktive Regeneration. Deshalb erfordert es keine Dieseleinspritzung für die Feinstaubverbrennung. Nach dem DPF sind nacheinander die Harnstoff-Dosiereinheit, das hochturbulente Mischrohr und der SCR-Katalysator angebracht. Ein finaler Katalysator (CUC, Clean-up Catalyst) entfernt etwaige Ammoniakrückstände in den Abgasen.

Um diese technologische Innovation zu integrieren, hat IVECO auf die einzigartige Erfahrung von CNH Industrial, mit 500.000 produzierten SCR-Systemen für On- und Offroad-Anwendungen seit 1996, gesetzt.​​​​