„Local Cooling“
mit einem IVECO Daily NP

Pressemitteilungen

„Local Cooling“ mit einem IVECO Daily NP (CNG) und Plug-in Kühlaufbau

Der umweltfreundliche CNG-Daily von IVECO als 7,2 Tonner mit einem gewichtsoptimierten STS Mehrkammer-Kühlaufbau plus elektrischer Kühlung (plug-in Batteriesystem von Carrier) plus Logistikkonzept des „Service Bund“ Netzwerks zur Bündelung von Stadtfahrten: das sind die Zutaten für eine vorbildliche Lösung in der Lebensmittel-Citylogistik.

Unterschleissheim, 31.10.2019

Während alle von einer Reduktion des städtischen Lieferverkehrs reden, hat der Zusammenschluss mittelständischer Lebensmittel-Fachgroßhändler zum „Service-Bund“ Fakten geschaffen. Über 39 Standorte beliefert das Unternehmen Großabnehmer im Gastronomie-, Hotellerie- und Gemeinschaftsverpflegungsmarkt mit einem Komplettsortiment an Lebensmitteln aus einer Hand und aus einem Fahrzeug.

In der Stadt zählt Geräuscharmut und Sauberkeit (Partikel, NOx) ganz besonders. Mit einem Methan (Erd-/ Biogas) Motor ist man diesbezüglich in allen Disziplinen um Längen unter den strengsten Diesel-Grenzwerten. Die NOx getriebenen Einfahrrestriktionen sind folglich für einen IVECO Daily NP (natural power, CNG) nicht im Ansatz ein Hindernis. Auch beim CO2 Ausstoß liegt der City-Truck deutlich unterhalb des Grenzwerts. Und das bereits ohne Berücksichtigung der 16%igen Biogas-Beimischung im CNG-Tankstellennetz. Der 350 Nm starke Motor harmoniert perfekt mit dem automatischen 8 Gang-HiMatic Getriebe. Ob zügige Stadtautobahnfahrten oder Stop und go: der Fahrer ist immer voll auf den Verkehr konzentriert. Ein stadtverträgliches Aussehen und eine unschlagbare Wendigkeit runden die City-Tauglichkeit ab.

Der dritte Pluspunkt ist die elektrische Plug-in Kühlung (ATP- und HACCP zertifiziert). Kein Geräusch, keine Emissionen am Ort der Verwendung, denn geladen wird auf dem Betriebshof. Besonders pfiffig: die „mitgenommenen“ 14 kWh werden über die Rekuperation von Bremsenergie (elektronisch geregelter Abgriff an der Gelenkwelle) immer wieder nachgeladen.

Sauberer und leiser lassen sich 15 Rollcontainer und mehr als 2 Tonnen Nutzlast (trotz Ladebordwand-ähnlichen Vertikallifts zur Andienung unterschiedlicher Rampenhöhen) nicht bewegen. Im Vergleich zu anderen Antriebsalternativen ist diese praxistaugliche, zuverlässige und bewährte Transportlösung auch noch bezahlbar und flexibel einsetzbar, weil es keine Tourbindung  und Reichweiteneinschränkungen gibt.