IVECO BUS erinnert an die Produktion legendärer Omnibusse

Pressemitteilungen

IVECO BUS erinnert im Rahmen des 125-jährigen Geburtstags seines Werks in Vysoké Mýto an die Produktion legendärer Omnibusse

Ulm, 21.12.2020

Als Heimat der historischen Unternehmen Sodomka und Karosa, ist das Werk Vysoké Mýto eine Referenz im industriellen Sektor: 180 Kilometer östlich von Prag gelegen, hat es seit seiner Gründung vor 125 Jahren, eine lange Tradition in der Produktion von Überland- und Reisebussen. Mit mehr als 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ist es eines der größten Arbeitgeber in Tschechien und Osteuropa, sowie Europas größtes Buswerk mit mehr als 4.000 produzierten Fahrzeugen pro Jahr.

Škoda 706 RTO
Obwohl der erste Bus 1928 die örtliche Fabrik verließ, wurde die Produktion von Bussen erst in den 1950er Jahren in vollem Umfang aufgenommen. Zu dieser Zeit war das Hauptprogramm des Werks in Vysoké Mýto die Produktion des in Mladá Boleslav entwickelten Modells Škoda 706 RO.
Ab 1956 folgte das Modell Škoda 706 RTO, eine der Design-Ikonen der Tschechoslowakei in den 1960er Jahren. 1960 stellte das Karosa Werk den ersten Gelenkbus in der Tschechoslowakei her. Während der Serienfertigung bis 1971 wurden insgesamt 14.969 Busse für den Stadt-, Überland- und Reiseverkehr hergestellt.

Karosa Š 11
Ab 1965 entwickelte sich die Produktion von Bussen der Serie Š 11 bei Karosa schrittweise weiter. Das herausragende Merkmal, welches aus der Tatsache resultierte, dass das gesamte Fahrzeug aus sechs vorgefertigten Hauptpanelen bestand, katapultierte dieses Produkt auf die führende Position im weltweiten Vergleich. Insgesamt wurden im Werk 26.769 Š 11 Busse hergestellt.

Karosa 700
Die erfolgreichen und beliebten "ŠMs" wurden durch die neue 700er-Reihe ersetzt, bei deren Herstellung ebenfalls das Panelenbausystem verwendet wurde. Die Innovation bestand jedoch darin, den Motor und das Getriebe konstruktiv hinter der Hinterachse zu positionieren. Vom Beginn der Serienproduktion im Jahr 1981 bis zum Ende im Jahr 1999 verließen insgesamt 37.166 Fahrzeuge dieser Baureihe die Werkstore.

Karosa 900
Nach der Privatisierung des Unternehmens im Jahr 1993 begann Karosa mit der Entwicklung der neuen Produktreihe 900. Das wichtigste Modell Récréo war der erste Bus, der einen signifikanten Einfluss auf die westlichen Märkte, vor allem in Frankreich, Deutschland und Italien hatte. Dank der wichtigen Durchdringung der 900er-Serie in neuen Märkten hat sich die Produktion dieser Busse zwischen 1995 und 2006 verdreifacht. Insgesamt wurden 13.071 Busse hergestellt, von denen fast die Hälfte nach Frankreich exportiert wurde.

Crossway
Der Produktionsstart der Crossway-Baureihe geht auf das Jahr 2006 zurück, die sich mit mehr als 45.000 verkauften Einheiten nach und nach zum erfolgreichsten Überlandbus entwickelt hat. Die für den Stadt- oder Überlandverkehr konzipierten Fahrzeuge sind mit einen Sechszylinder-Iveco-Motor und einem ZF- oder VOITH-Getriebe ausgestattet. Der größte Teil der Fahrzeuge wird von Vysoké Mýto aus in die meisten europäischen Länder exportiert, aber nicht nur, da diese Baureihe zum Beispiel auch in Afrika erfolgreich ist.