Plant the Future
IVECO treibt Projekt weiter voran

Pressemitteilungen

IVECO treibt Plant the Future-Projekt weiter voran

Das Projekt „Plant the Future", das IVECO im Juli 2021 in Zusammenarbeit mit Aufforstungsorganisationen ins Leben gerufen hat, unterstreicht das Engagement des Unternehmens, einen aktiven Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft zu leisten.

Als Pionier auf dem Gebiet der alternativen Antriebe bietet IVECO eine breite Palette an Fahrzeugen mit geringem CO2-Ausstoß an, darunter die Bestseller IVECO S-WAY in den Varianten LNG und CNG, die eine sofort einsatzbereite Lösung zur Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs bieten, wenn sie mit Biomethan betrieben werden. Das Nachhaltigkeitsengagement des Unternehmens hört damit nicht auf, denn IVECO investiert in eine Reihe von Projekten zur Emissionsreduzierung und zum Umweltschutz, wie in das Programm „Plant the Future", das darauf abzielt, die Waldflächen auf unserem Planeten zu vergrößern.

Das Projekt läuft bereits erfolgreich in Italien, Polen und Deutschland. Nur ein Jahr nach dem Start konnten durch die in den drei Märkten verkauften, mit LNG- und CNG-betriebenen IVECO S-WAY und die dafür gepflanzten Bäume über 45.000 Tonnen CO2  im Jahr eingespart werden.

Das eingesparte CO2 entspricht der Menge, die von mehr als drei Millionen Bäumen in einem Jahr absorbiert wird.
„Würden all diese Bäume in einem Abstand von 7 Metern in einer Reihe gepflanzt, dann ergebe das eine Strecke vom Südpol bis zum Nordpol", kommentiert Giandomenico Fioretti, IVECO Head of Alternative Propulsion Business Development. „Wenn Sie sich das vorstellen können, haben Sie eine unmittelbare Vorstellung davon, wie viel wir durch die Nutzung von Erdgas und insbesondere von Bio-CNG/LNG in der Transportbranche bewirken können. Unser Zero-Emisssion-Ziel ist wirklich zum Greifen nah!"
IVECO plant jetzt, das Projekt „Plant the Future" auf andere europäische Länder auszudehnen, um eine positive Dynamik zu schaffen, die sich künftig weiter fortsetzen wird.

Ulm, 02.08.2022

IVECO ist die treibende Kraft bei der Energiewende im Straßengüterverkehr und schärft das Bewusstsein, welch große Rolle die Gastechnologie und Biomethan auf dem Weg zum emissionsfreien Verkehr spielen. Schon heute kann ein mit Biomethan betriebener IVECO S-WAY CNG/LNG den CO2-Ausstoß im Vergleich zu einem Diesel-Lkw um bis zu 95 Prozent reduzieren. Der italienische Nationale Forschungsrat (CNR) hat in einer Branchenstudie ermittelt, dass sich mit einem aus bestimmten Abfällen erzeugten Biomethan die CO2-Emissionen um bis zu 121 Prozent reduzieren lassen. 

IVECO leistet mit den gasbetriebenen Fahrzeugen einen direkten Beitrag zur Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs, da sie den CO2-Fußabdruck der Speditionen verkleinern können, ohne Kompromisse bei der Leistung und der Einsatzabdeckung im Vergleich zu herkömmlichen Dieselantrieben einzugehen.
Um die Nachhaltigkeit auf die nächste Stufe zu heben, investiert IVECO gezielt in Initiativen wie das IVECO Ambassador Programm, das Kunden und Partnern, die die Vision von sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit teilen, eine Stimme gibt, und in das Projekt Plant the Future, das die Verpflichtung der Marke zum Umweltschutz umsetzt.

„Die positiven Auswirkungen unserer verkauften Gasfahrzeuge und der im Projekt ‚Plant the Future‘ gepflanzten Bäume auf die CO2-Emissionen belegen klar, welche Schlüsselrolle die Gastechnologie und Biomethan bei der Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs einnehmen“, sagt Giandomenico Fioretti, IVECO Head of Alternative Propulsion Business Development.
„IVECO ist ein Pionier der Gastechnologie und hat seit über 20 Jahren Erfahrung mit der Dekarbonisierung von Logistikbetrieben. Ein mit Biomethan betriebener IVECO S-WAY CNG/LNG ist eine sofort einsatzbereite Lösung, ohne Kompromisse im Vergleich zu einem Diesel-Lkw machen zu müssen. IVECO ist der verlässliche Partner, der es seinen Kunden ermöglicht, mit nachhaltigen und intelligenten Mobilitätslösungen ihren Betrieb effizient und profitabel zu führen."

Plant the Future: IVECOs internationaler Wald
Im Juli 2021 hat sich IVECO mit unterschiedlichen Aufforstungsorganisationen zusammengeschlossen, um einen internationalen IVECO-Wald zu pflanzen, der aus Baumpflanzungsprojekten in verschiedenen Ländern besteht.
In Italien hat sich IVECO mit der E-Commerce-Plattform Treedom zusammengetan, die 300 Bäume pflanzt – 30 in Italien und den Rest in anderen Teilen der Welt. In Italien ist das Pflanzprojekt auch mit den IVECO Ambassadors verknüpft, somit wurden je 50 Bäume im IVECO-Wald für Biogas Wipptal und für GLS Italy gepflanzt.
IVECO-Partner in Polen ist Ecobal, der sich dem Schutz des Waldes verschrieben hat und zusammen mit IVECO-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern 5.000 Baumsetzlinge auf einer fünf Hektar großen Fläche pflanzt, um die Artenvielfalt auf diesem Landstrich zu erhöhen und die CO2-Kompensation zu unterstützen.

In Deutschland pflanzt IVECO für jeden verkauften neuen IVECO S-WAY CNG/LNG und jeden gebrauchten IVECO Stralis NP einen Baum über das Aufforstungsprojekt PLANT-MY-TREE®. Bislang wurden im Rahmen dieser Initiative 2.100 Bäume gepflanzt, die in den nächsten 99 Jahren dabei helfen, knapp 2.600 Tonnen CO2 zu kompensieren. 

Insgesamt zählt der IVECO-Wald nun mehr als 7.000 Bäume, und diese Zahl wird weiter steigen, da das Projekt auf das Vereinigte Königreich und die nordischen Märkte ausgedehnt wird. Darüber hinaus wird IVECO Italien seinen Wald um weitere 700 Bäume erweitern und für jedes wiederaufbereitete IVECO Reman-Ersatzteil einen Baum in Tansania, Kamerun, Kenia, Nepal und Kolumbien pflanzen.