Pressemitteilungen

Anerkennung des Engagements für nachhaltigen Verkehr – IVECO beruft die Maganetti-Gruppe zum neuen IVECO Ambassador-Mitglied

IVECO hat die Maganetti-Gruppe als dritten IVECO Ambassador berufen, da sie ein Transportunternehmen ist, das wie die Marke selbst von der Gastechnik überzeugt ist und durch den Betrieb ihrer Fahrzeuge mit LNG und Bio-LNG zum Umweltschutz beitragen. Die Ernennung ist Teil des internationalen IVECO Ambassador-Programms, einer Initiative, die darauf abzielt, die Werte der Marke zu verschiedenen Themen zu schärfen, wobei die Nachhaltigkeit oberste Priorität hat.

Ulm, 25.02.2022

Die Ernennung der Maganetti-Gruppe zum IVECO Ambassador folgt auf die von GLS Italy in Italien und Nicholls Transport in England – Transportunternehmen, die die Gelegenheit nutzen, ihre Erfahrungen mit dem Gasantrieb und den daraus resultierenden Vorteilen für ihre Unternehmen zu teilen. Darüber hinaus wird die Maganetti-Gruppe im Rahmen der Partnerschaft mit der E-Commerce-Plattform Treedom, wie auch schon andere italienische Ambassadors, 50 Bäume im „IVECO Wald" pflanzen.

Die Maganetti-Gruppe mit Hauptsitz in Tirano in der italienischen Provinz Sondrio bietet Transportleistungen an, die so strukturiert sind, dass sie die Kunden in allen logistischen Belangen unterstützen, von der Verladung bis zur Auslieferung der Produkte. Das Nachhaltigkeitsengagement steht im Mittelpunkt der Maganetti-Gruppe, die als B-Corp-zertifiziertes Unternehmen in ihrer Satzung auch soziale und ökologische Ziele verankert hat. Transport- und Servicequalität sowie Effizienz sind Ziele, die das Unternehmen im Sinne der Nachhaltigkeit verfolgt, indem es den Schadstoffausstoß der Fahrzeuge kontrolliert und reduziert, fortschrittliche Biokraftstoffe einführt und die Logistikketten dazu anregt, über ihre wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen nachzudenken.

Matteo Lorenzo De Campo, Geschäftsführer der Maganetti-Gruppe, sagt: „Für uns war es entscheidend, eine enge Partnerschaft mit einem großen Hersteller aufzubauen, der in der Lage ist, die Nachhaltigkeit voranzutreiben, und IVECO ist dieser Partner. Unser Ziel ist es, innerhalb der nächsten neun Jahre einen wirklich umweltfreundlichen Fuhrpark zu haben. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, auf Fahrzeuge mit einem alternativen Antrieb umzustellen, indem wir alle Säulen der Nachhaltigkeit, das heißt, die möglichen sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen abgewogen haben. Unsere Analyse aus dem Jahr 2014 hat uns zu der Überzeugung gebracht, dass diese Technologie logistisch machbar, wirtschaftlich nachhaltig und umweltfreundlich ist."

Fabrizio Buffa, IVECO Italy Market Alternative Propulsions Manager, erklärt: „Wir sind stolz auf die Partnerschaft mit Speditionen, die unser Engagement für soziale und ökologische Nachhaltigkeit teilen. Das zeigt sich in unserer langjährigen Partnerschaft mit der Maganetti-Gruppe, einem soliden, zukunftsorientierten Unternehmen, das die Vorteile der Gas-Technologie erkannt hat. Mit großer Ehre berufen wir die Maganetti-Gruppe deshalb zum IVECO Ambassador. Für uns bei IVECO ist Gas weiterhin eine sofort einsetzbare und technologisch ausgereifte Lösung für die Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs. Fahrzeuge, die derzeit fossiles Methan tanken, lassen sich auch mit Biomethan betreiben, einem Kraftstoff, mit dem sich die Emissionen um bis zu 121 Prozent reduzieren lassen, wie kürzlich eine vom CNR (Nationaler Forschungsrat Italiens) durchgeführte Branchenstudie gezeigt hat."

IVECO leistet seit mehr als 20 Jahren Pionierarbeit in der Gastechnologie und ist Vorreiter beim Übergang zu diesem nachhaltigen Kraftstoff im Transportwesen. Mit mehr als 45.000 verkauften Gasfahrzeugen ist das Unternehmen europäischer Marktführer und der erste Hersteller, der einen gasbetriebenen Schwerlast-Lkw speziell für den internationalen Fernverkehr anbietet. Der IVECO S-WAY LNG hat eine Reichweite von bis zu 1.600 Kilometern und ermöglicht beim Einsatz von Bio-LNG eine vollständige Kreislaufwirtschaft.

Video ansehen [IVECO Live Channel]