SICHERHEITSSYSTEME

Der STRALIS verfügt über ein äußerst effizientes elektronisches Bremssystem (EBS und Bremsassistent) bei einfach untersetzter Hinterachse und viele zusätzliche Sicherheitssysteme.

 

EBS + BAS – Electronic Braking System + Brake Assistant System

Mit ABS, ASR (Antischlupfregelung) und Bremskraftregelung für kurze Bremswege und eine gleichförmige Abnutzung der Bremsbeläge. Die Integration von Motorbremse und INTARDER (verschleißfreie, hydraulische Dauerbremse) erhöht Standfestigkeit, Sicherheit und Fahrkomfort.

 

 

ESP – Electronic Stability Program

Bei Über- oder Untersteuerung oder beim plötzlichen Abweichen von der Spur regelt das System das Drehmoment und bremst jedes Rad einzeln, um das Fahrzeug wieder zu stabilisieren. Serie im NEUEN STRALIS mit EURO-VI Motoren.

 

 

HILL HOLDER

Verhindert beim Anfahren am Berg für einige Sekunden das Zurück­rollen des Fahrzeugs.

 

 

LDWS – Lane Departure Warning System

Das System gibt eine Warnmeldung, wenn ohne vorheriges Betätigen der Blinker die Fahrspur verlassen wird.

 

 

DAS – Driver Attention Support

Erfasst die Lenkbewegungen, sig­nalisiert eine eventuelle Abnahme der Konzentration des Fahrers und warnt vor Übermüdung.

 

 

ACC – Adaptive Cruise Control

Hält die vom Fahrer gewählte Geschwindigkeit konstant. Bei Nicht­einhaltung des Sicherheitsabstands werden Motorbremse, Intarder und (falls nötig) die Betriebsbremse betätigt.

 

 

BI-XENON-SCHEINWERFER

Die Bi-Xenon-Scheinwerfer erweitern das Sichtfeld des Fahrers und sorgen für sicheres und entspanntes Fahren.

 

 

DRL – Daytime Running Lights

Permanent eingeschaltetes LED-Tagfahrlicht sorgt für eine verbesserte Fahrzeugwahrnehmung. Erhältlich mit Bi-Xenon- oder H7-Scheinwerfern.

 

 

ABS und ASR

ABS und ASR (Antischlupfregelung) sorgen bei nassen und rutschigen Straßenverhältnissen für ein optimales Bremsen, indem das Blockieren der Räder vermieden wird.

 

 

AEBS – Advanced Emergency Braking System

Das Advanced Emergency Braking System warnt den Fahrer vor einem Hindernis oder einem langsam fahrenden Fahrzeug. Reagiert der Fahrer nicht, wird eine automatische Bremsung eingeleitet. Dadurch kann ein Unfall vermieden oder zumindest durch die Verringerung der Aufprallgeschwindigkeit die Unfallfolgen enorm reduziert werden.

 

 

EBL

Der Stralis ist mit EBL ausgestattet, um die Bremskraft in Abhängigkeit des Fahrzeuggesamtgewichts (inkl. Ladung) zu optimieren.
Die Signale der ABS Sensoren liefern alle relevanten Informationen der Räder während des Bremsens. Aus diesen Daten kann das EBL errechnen, wie die Ladung zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt ist. Daraus errechnet sich der ideale Bremsdruck pro Achse in Echtzeit und unter Berücksichtigung der herrschenden Witterungs- und Straßenverhältnisse.

 

​​​ ​​​​
Mehr lesen