Pressemitteilungen

IVECO kündigt den X-WAY an: einen neuen leichten Baustellen-Lkw, der in Sachen Nutzlast und Verbrauch wegweisend ist

​Eine neue Baureihe für die Baustellenlogistik auf und abseits der Straße erweitert das jetzt schon umfangreiche Programm von IVECO. Der neue X-Way ist die perfekte Lösung für die Straße mit fallweisen Off Road Anforderungen. Die Vorankündigung fand im Werk in Madrid anlässlich der Verleihung des „World Class Manufacturing“ (WCM) Goldstatus statt.

Am Freitag, 2. Juni fand im IVECO Werk in Madrid die Feier zur Verleihung der „World Class Manufacturing (WCM)“ Goldmedaille in Anwesenheit von Sergio Marchionne, Chairman der CNH Industrial, Richard Tobin, Chief Executive Officer CNH Industrial und des gesamte CNH Industrial Board of Directors statt.​

Diese Veranstaltung bot den richtigen Rahmen für die Vorstellung des neuen X-WAY, welcher im September in ganz Europa auf den Markt kommen wird. Der X-WAY vereint die Vorzüge von ONRoad- und leichtem OFF-Road Einsatz, wo es auf maximale Nutzlast ankommt. Die Kombination spritsparender Technologien und einer trotz seiner robusten Bauweise klassenbesten Nutzlast macht den X-WAY zum interessanten Alleskönner im Bau-Business.​

Pierre Lahutte, IVECO Brand Pesident, sagte in seiner Ansprache: „Der X-WAY befährt neues Terrain mit ganz besonderen Anforderungen. Für den On-Road Einsatz mit leichtem Off-Road Anteil konzipiert, verbindet unser neuer X-WAY die legendäre Stärke des TRAKKER-Chassis mit den modernsten und kraftstoffeffizienten Technologien sowie Sicherheitsmerkmalen der neuen STRALIS Baureihe. Er bietet alle Leistungs- und Komfortvorteile unserer modernen Fernverkehrsfahrzeuge zusammen mit der Robustheit unserer starken Baustellenfahrzeuge. Der X-WAY bietet dem Kunden die Sicherheit, dass er auch den letzten Kilometer auf unebener und schwierig zu befahrener Strecke überwindet. Der X-WAY entspricht den Kundenerwartungen: Hohe Produktivität, Sicherheit und hervorragende TCO (Total cost of ownership) Werte.“​

Der X-WAY setzt neue Maßstäbe, wenn es um niedriges Eigengewicht geht. Kombiniert mit dem widerstandsfähigen Rahmen ist das Ergebnis ein Fahrzeug für den Baubereich, das von dem am meisten bietet, was der Kunde braucht: Nutzlast. In einer der am weitesten verbreiteten Version, dem 8x4, wird der Super Loader (SL) ein Fahrgestellgewicht von unterhalb 9 Tonnen bieten. Das breite Angebot an effizienten Motoren mit drei verschiedenen Hubräumen (9, 11 und 13 Litern) ermöglicht optimale Lösungen für alle Anforderungen. Allen gemein ist die Kraftstoffeffizienz sowie​ die kräftige Motorencharakteristik. HI-SCR ohne Abgasrückführung (EGR) steht neben seiner Effizienzvorteile vor allem auch dafür, dass störende und teure Auszeiten zur Filterregeneration vermieden werden. Da diese Fahrzeuge oft im städtischen Bereich arbeiten, ist die Vermeidung dieses Prozesses ein großer Vorteil. Die Verfügbarkeit steigt, die Wartungskosten fallen. Zudem ist der Entfall der EGR Anlage ein Teil der Gewichtsreduktion.

Die fortschrittliche Technologie, lange Wartungsintervalle und die Haltbarkeit des X-WAY führen zu niedrigen Wartungs- und Reparaturkosten. Zusätzlich können die Kosten durch den Einsatz von Scheibenbremsen mit reduziertem Verschleiß weiter gesenkt werden. Wenn hierzu der außergewöhnlich niedrige Kraftstoffverbrauch hinzugefügt wird, bedeutet dies unterm Strich eine ausgezeichnete TCO (Total Cost of Ownership) Bilanz. Die Maßnahmen zur Kraftstoffeinsparung beinhalten modernste System wie HI-CRUISE und intelligente Nebenaggregate, welche zu einer durch den TÜV SÜD zertifizierten Kraftstoffeinsparung von 11,2% beim STRALIS XP führen.​

Die modulare, anwendungsbasierte Auslegung der X-WAY Baureihe bietet ein Maximum an Flexibilität für die Anpassung an spezifische Herausforderungen und einer Vielzahl von Anwendungsgebieten. Das Spektrum reicht von Sattelzugmaschinen und Fahrgestellen mit verschiedenen Achstypen, Federungen, Motoren und Getrieben bis hin zu einer Vielzahl von Nebenantrieben.​

Bei den Fahrerhäusern gibt es das volle Programm: AD (Acitve Day) mit kurzer Kabine und Normaldach, AT (Active Time) mit langem Fahrerhaus und normal- bzw. mittelhohem Dach oder für den ultimativen Komfort, das AS (Active Space) Fahrerhaus, welches speziell für Langstreckeneinsätze mit dem STRALIS XP entworfen wurde. Die Fahrer sind auf langen Streckenabschnitten genauso sicher und komfortabel unterwegs wie auf kurzen Off-Road Strecken bei Anlieferungen auf Baustellen.​

Der neue X-WAY wird im IVECO Werk in Madrid produziert. Madrid ist das erste Werk der CNH Industrial Gruppe, das den Goldstatus im „World Class Manufacturing (WCM)“ erhalten hat. WCM ist ein auf mehreren Säulen aufgebautes System zur Bewertung von integrierten Managementprozessen im Produktionsprozess.​

Der X-WAY wird ab September 2017 europaweit über das IVECO- Händlernetz verfügbar sein.

Die offizielle Publikumsvorstellung findet auf der Solutrans in Lyon statt. Diese Messe befasst sich vom 21. – 25. November 2017 mit Transporten auf der Straße und in urbanen Räumen. Der X-WAY wird am “International Truck of the Year 2018” Award teilnehmen, dem imageträchtigsten Preis für Nutzfahrzeuge.​