Pressemitteilungen

IVECO bekommt mit dem „Vision“ eine weitere Auszeichnung

Der Europäische Transportpreis für Nachhaltigkeit geht im Segment Verteilerfahrzeuge 2016 an die realitätsnahe Studie „Vision“ von IVECO und steht damit in der Tradition des Hauses für nachhaltige und innovative Transport-Technologien.

IVECO ist in Sachen Nachhaltigkeit ein führendes Unternehmen. Die Muttergesellschaft CNH Industrial führt seit Jahren den Dow Jones Sustainability Index, ein Ranking zur Bewertung nachhaltiger Investments. Produktseitig ist IVECO mit Erdgas seit 1983 im Bus-, Transporter- und LKW Bereich führend, im letzten Fall auch mit tiefgekühltem, verflüssigtem Erdgas (LNG) zur Reichweitenerhöhung. In der Citylogistik ist der Daily Electric seit 1986 auf der Straße und erst kürzlich in seiner neuesten Version vorgestellt worden.

In der Stadt wird sich sowohl von den Ansprüchen der Bewohner her als auch von den beherrschbaren Reichweiten die Elektromobilität rascher durchsetzen als anderswo. IVECO arbeitet seinem Anspruch getreu an der Weiterentwicklung seiner nachhaltigen Transportlösungen für Personen und Güter und stellte bereits zur letzten IAA mit der Studie „Vision“ den nächsten Schritt vor. Jetzt wurde der integrierte Ansatz zur Lösung künftiger Logistikaufgaben im städtischen Lebensraum preisgekrönt. Er verbindet Ressourcenschonung mit Sicherheit, Ergonomie und künftigen Antriebslösungen: dem reinen Elektroantrieb für Zero Emission (am Ort der Verwendung) und Geräuscharmut in der Stadt sowie einen zuwählbaren konventionellen Antrieb für die Strecke, der die CO2 Emissionen um bis zu 25% senkt. Der Kraftfluss läuft algorithmus-gesteuert über ein eigenentwickeltes Transfergetriebe, das konstruktiv viele Möglichkeiten eröffnet. Die flexible Architektur erlaubt selbstverständlich die Integration von Erdgasantrieben.

IVECO Vision verfügt über eine adaptive Mensch-Maschine-Schnittstelle (u.a. ein herausnehmbares Tablet, das mit der Bordelektronik kommuniziert) sowie ein neuartiges automatisches Beladungssystem mit variablem Boden und neuen Lösungen zur Ladungssicherung. Ziel ist die Entlastung des Fahrers, nicht zuletzt auch durch den aufrecht möglichen Zutritt zum Laderaum ohne Verrenkungen.

Form vereint mit Funktion: Für Sicherheit und uneingeschränkte Sicht sorgen große Glasflächen und „transparente“ vordere A-Säulen. Die Sicht auf den Bereich hinter dem Fahrzeug wird beispielsweise durch Bilder mehrerer Kameras garantiert und über drei Kleinst- Beamer zu einem Panoramabild über der Windschutzscheibe zusammengebaut.

​​