Pressemitteilungen

IVECO unterzeichnet Vertrag mit Lannutti Group über die Lieferung von 610 neuen Stralis-LKWs vom Typ XP und NP (Erdgas)

Lannutti, der europäische Konzern für integrierte Logistik, festigt seine langjährige Geschäftsbeziehung zu IVECO mit einem neuen Vertrag. Dieser Vertrag zählt zu den bislang wichtigsten Vereinbarungen in Europa über die Lieferung der neuen Generation von Stralis-LKWs, die höchste Maßstäbe in puncto Kraftstoffverbrauch und Umweltverträglichkeit setzen.

IVECO, eine Marke von CNH Industrial, unterzeichnete einen Vertrag mit Lannutti, dem europäischen Konzern für integrierte Logistik, über die Lieferung von 610 neuen Stralis-LKWs.​

Laut Vertrag werden vier verschiedene LKW-Modelle geliefert, die den unterschiedlichen Transportansprüchen der einzelnen Aufgabengebiete gerecht werden, in denen die Lannutti Group tätig ist. Die LKW-Modelle umfassen Fahrzeuge vom Typ Stralis XP und Stralis NP. Letzteres steht für Natural Power und meint den ersten wirklich fernverkehrstauglichen Erdgas- LKW mit Großraumfahrerhaus und automatisiertem Getriebe.​

Die vertraglich vereinbarten Fahrzeuge vom neuen Stralis XP sind allesamt mit Cursor-11-Motoren ausgestattet, die von FPT Industrial, der Motoren- und Getriebemarke von CNH Industrial, hergestellt werden und zwischen 420 und 480 PS haben. Lannutti Group hat sich für die Varianten mit 460 und 480 PS entschieden. Diese Fahrzeuge wurden von der Lannutti Group aufgrund ihrer niedrigen Verbrauchswerte und der hohen Nutzlast ausgewählt. Die bestellten Fahrzeuge vom neuen Stralis NP hingegen verfügen über einen Cursor-9-Motor, der ebenfalls von FPT Industrial hergestellt wird, sowie zwei beidseitig angeordneten Flüssiggastanks (LNG), die zusammen Kraftstoff für eine Fahrtstrecke von bis zu 1.500 Kilometern fassen können.​

„Ich freue mich sehr, dass unsere Geschäftsbeziehung mit Lannutti im Laufe der Jahre zu neuen Produktentwicklungen führt. Dieser Vertrag zählt zu den wichtigsten Vereinbarungen in Europa hinsichtlich der Fahrzeuganzahl: 610 neue Stralis vom Typ XP und NP, beides Erfolgslösungen für nachhaltige Fahrzeuge: zum einen unser bestes Fahrzeugmodell zur Verringerung des Kraftstoffverbrauchs und zum anderen das erste Erdgasfahrzeug für Fernstrecken", erklärt Pierre Lahutte, Markenleiter von IVECO.​

Die Lannutti Group wurde vor mehr als 50 Jahren gegründet und ist mittlerweile in sieben europäischen Ländern tätig: Belgien, Tschechien, Frankreich, Italien, Luxemburg, Rumänien und Spanien. Mit dem neuen Vertrag kann Lannutti seine Bemühungen als bedeutendes europäisches Logistikunternehmen auf der Suche nach der fortschrittlichsten umweltfreundlichen Technik dank der gewachsenen Partnerschaft mit IVECO verstärken, wobei ​IVECO für Lannussi der ideale Partner für nachhaltige Fahrzeuge ist.​